Sind deutsche Universitäten im Ausland angesehen?

vom 13.03.2019, 18:33 Uhr

In meinem Auslandssemester machte ich die erschreckende Entdeckung, dass viele ausländische Unis wirklich für die Tonne sind. Das galt nicht nur für das Niveau meiner Gasthochschule. Auch andere Studierende aus dem Ausland hatten teilweise überhaupt nichts drauf, selbst wenn sie im Master waren. Natürlich kann ich nicht wissen, ob es an den spezifischen Unis lag oder eher am Gesamtniveau der Unis bestimmter Länder. Schließlich schwankt das Niveau in Deutschland schon extrem, wenn es um einzelne Unis geht.

Freunde in anderen Ländern haben genau dieselben Erfahrungen gemacht. Eine Ausnahme scheinen nur die Niederlande und - welch Überraschung - Skandinavien darzustellen. Schweden und Finnen schienen nach den Erfahrungen meiner Freunde ziemliche Überperformer zu sein, die selbst den sonst so angesehenen Deutschen nichts zutrauten.

Aber mal von Skandinavien abgesehen: genießen deutsche Unis im Ausland den Ruf, der ihnen zusteht? Macht ein deutscher Abschluss im Ausland was her? Oder muss man da schon von den wenigen Unis kommen, die in den weltweiten Rankings auch ganz oben auftauchen?

» Cappuccino » Beiträge: 3791 » Talkpoints: 75,30 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Vielleicht ist meine Denkweise sehr naiv, aber es kommt doch auf den Abschluss an und dieser ist doch gleichwertig mit einem Abschluss im Ausland. Sicherlich kann man auch mit Arbeitsjahren punkten, wenn man im Ausland arbeiten will. Generell denke ich nicht, dass wir in Deutschland schlechte Bildung bekommen und denke daher auch, dass das schon entsprechend anerkannt sein wird im Ausland.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38516 » Talkpoints: 65,96 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^