Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" interessant für euch?

vom 16.02.2019, 20:48 Uhr

Ich kenne viele Menschen, die das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" als Klassiker empfinden und sehr gerne in der Schulzeit gelesen haben. Ich habe das Buch damals in der Schule nicht gelesen, wir hatten eher andere Bücher, die laut Lehrplan behandelt werden sollten. Wir haben damals stattdessen "Die Vorstadtkrokodile" gelesen.

Ich habe gelesen, dass das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" nun aber eine eigene Serie bei Amazon Prime bekommen soll. Regie führt Philipp Kadelbach und die Dreharbeiten sollen in diesem Jahr schon beginnen. Was haltet ihr von dieser Serie? Wäre sie interessant für euch oder eher nicht? Würde so eine Serie euch dazu verleiten, ein Prime-Abo abzuschließen, wenn ihr noch keines hättet oder eher nicht?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Eher nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand dieses Buch wirklich "gerne" gelesen hat. Die Hauptfigur ist mit 14 auf den Babystrich gegangen, um ihre Heroinsucht zu finanzieren, während ihr gleichaltriger Freund sich an irgendwelche abgefuckten Junkies verkauft hat. Aus den gleichen Gründen. Und das Ganze war noch nicht mal fingiert. Und um es als "Klassiker" anzusehen, war der Stil zu katastrophal schlecht.

Bei uns damals war das Buch als Klassenlektüre mehr oder weniger verboten, was ich aus heutiger Sicht auch nicht als verwerflich ansehe. In einem ländlichen Kleinstadtgymnasium in den 1990ern wäre die Geschichte für die Jugendlichen reine Fantasy gewesen, und wir hätten uns zwischen Klavierstunde und Geräteturnen höchstens über den "urischen" 80er-Jahre-Unterschicht-Jugendslang amüsiert bzw. wären tausend Tode gestorben, wenn es darum ging, Christiane F.s "erstes Mal" durchzunehmen, also das jeweils erste Mal Heroin, Entzug, Sex, Prostitution und Krankenhaus mit Leberversagen und reichlich Kotzen. Die Geschichte hätte bei uns damals nicht mal als abschreckendes Beispiel dienen können, weil die ganzen kreuzbraven Landkinder maximal gekifft haben.

Aus diesen Gründen würde ich mir auch keine Serie dazu anschauen. Das Leben von heroinabhängigen Kinderprostituierten in den 1980ern war hart, das glaube ich, auch ohne mir die Details zu Gemüte führen zu müssen.

» Gerbera » Beiträge: 8267 » Talkpoints: 1,82 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


In der Schule habe ich das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" nicht behandelt. Aber Privat habe ich es mal gelesen. Allerdings habe ich den Film dazu auch bisher nicht gesehen und habe auch kein großes Interesse daran mir diesen anzuschauen. Von daher würde mich auch eine Serie nicht besonders reizen. Mir hat das Buch gereicht und so toll fand ich die Geschichte nicht, dass ich sie mir auch noch als Film oder Serie ansehen möchte.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Zurück zu Serien & Soaps

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^