Schädigt man beim Lesen im Dunkeln die Augen?

vom 15.03.2019, 17:03 Uhr

Dass das Lesen im Dunkeln etwas anstrengend ist, das ist ja schon klar, aber ob es die Augen wirklich schädigt, darüber gehen die Meinungen doch weit auseinander. Schon meine Mutter hat es nie gern gesehen, wenn ich im Dunkeln oder bei sehr schummrigem Licht gelesen habe und mir dann immer Licht angemacht. Was meint ihr denn zum Lesen im Dunkeln? Schädigt das die Augen oder ist das eher ein verbreiteter Volksirrtum?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2780 » Talkpoints: 790,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Eigentlich gibt es keine "auseinander gehenden Meinungen" Und nein, Mutti zählt nicht als wissenschaftliche Quelle. Das ist ja ein sehr populärer Mythos, der immer wieder fleißig nachgeplappert wird, und deshalb gibt es natürlich Untersuchungen, die das klären wollen.

Es scheint eine gewisse Korrelation mit Kurzsichtigkeit zu geben, wobei ich das allerdings auch schon über den übermäßigen Gebrauch von Smartphones gelesen und da ist der Bildschirm ja eigentlich immer gut beleuchtet. Vielleicht sind die Beleuchtungsverhältnisse gar nicht die Ursache sondern, dass die Betroffenen sehr regelmäßig sehr viel Zeit damit verbringen auf Dinge in unmittelbarer Nähe zu schauen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22707 » Talkpoints: 48,90 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Ich kenne diese Aussage natürlich auch, da meine Oma das immer gesagt hat, wenn ich in einem recht dunklen Raum mein Buch gelesen habe. Aber ich habe vor einigen Monaten noch etwas darüber gehört, dass die Aussage nicht stimmt und dass man sich keine großen Sorgen machen muss, wenn man in einem dunkleren Raum etwas lesen möchte, solange man das nicht ständig so macht.

» Barbara Ann » Beiträge: 27038 » Talkpoints: 23,88 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^