Pflanzenerde für Nutzpflanzen überprüfen lassen?

vom 12.07.2020, 08:46 Uhr

Selbst gezogenes Obst und Gemüse ist ja manchmal ungesünder als gekauftes, weil die Gärten oft überdüngt werden. Ich habe die Erde für meine Tomaten und meine Weintrauben noch nie prüfen lassen, überlege aber nun, ob ich Bodenproben an ein Institut schicken soll. Ich habe mich aber noch nicht informiert, wo man das machen kann.

Lasst ihr eure Erde im Garten oder in Kübeln regelmäßig überprüfen, um herauszufinden, ob ihr zu viel, zu wenig oder falsch düngt? Haltet ihr Gartengemüse für ungesünder als gekauftes Gemüse, weil die Erde nicht kontrolliert ist?

» blümchen » Beiträge: 2881 » Talkpoints: 7,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Eine Überprüfung der Pflanzenerde habe ich noch nicht durchgeführt. Ich finde dies auch nicht nötig. Ich bin auch der Meinung, dass selbst gezüchtetes Obst und Gemüse gesünder ist, als gekauftes. Zumindest weiß man, welchen Dünger man selbst ranmacht, somit weiß man genau, welche Schadstoffe dran sind. Bei gekauften Obst und Gemüse kann man sich da nicht sicher sein. Und ich möchte ganz bestimmt nicht jedes Mal Geld für ein Institut ausgeben. Früher haben unsere Großeltern auch Gemüse und Obst selbst gezüchtet und gegessen. Sie leben oder lebten trotzdem jahrelang. Wenn man sonst danach geht, dann kann man gar nichts mehr essen.

» iggiz18 » Beiträge: 3366 » Talkpoints: 4,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^