Nacktshooting bei GNTM ein Tabubruch?

vom 14.02.2020, 21:19 Uhr

In der 3. Folge von Germanys Next Top Model sollten sich die Kandidaten komplett entblößen und sich mit bzw. auf einem Pferd in Szene setzen. Bis auf eine 17 jährige Kandidatin durften die Kandidatinnen nicht einmal ihre Unterwäsche anlassen. Auf den Fotos selbst und in der Fernsehausstrahlung war zwar nichts Pikantes zu sehen und die Mädchen machten ausnahmslos auch mit, aber dieses Shooting sorgt trotzdem für Gesprächsstoff.

Ganz abgesehen davon, wie viel Seriosität diese Sendung im Allgemeinen bietet, finde ich persönlich wirklich, dass mit einem solchen Shooting eine Grenze extrem überschritten wird. Ich sehe ja schon immer diesen "Zwang" zur Typveränderung - Haarschnitt - kritisch, aber in einer solchen Sendung die Mädchen zu solchen Shootings zu motivieren finde ich völlig daneben. Viele junge Mädchen schauen diese Sendung und träumen von der eigenen Model-Karriere. In meinen Augen vermittelt man diesen Zuschauerinnen: "Mit Ausziehen kommst du weiter und machst Karriere" bzw. "Mach was man dir sagt auch wenn du dir selbst dabei untreu wirst."

Glaubt ihr wirklich, dass die Mädchen hinter dieser Shooting-Idee standen oder hatten sie Angst bei Widerstand auszuscheiden? Wie findet ihr diese Entwicklung der immer extreme werdenden Shootings?

» EngelmitHerz » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 90,61 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich schaue diese Sendung nicht, aber das finde ich schon wirklich sehr übertrieben, wenn man von so jungen Menschen solche Bilder macht und diese solche Bilder von sich machen lassen um eine Sendung zu gewinnen. Meiner Meinung nach kann man langsam an so ein Thema herangehen, denn nicht jedes Model muss auch Nacktbilder machen und wenn es wirklich in der 3. Sendung war finde ich es übertrieben. Sicherlich muss man aber auch bei dieser Show immer eine Schippe drauflegen damit weiterhin Menschen zusehen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40945 » Talkpoints: 54,23 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich empfinde die gesamte Branche der (Scripted)-Reality-TV-Shows als ethisch unverantwortlich und kann mich daher nicht gesondert darüber empören, dass knapp volljährige Mädchen dazu gezwungen werden, mit nacktem Arsch auf ein Pferd zu klettern. Das ist für mich nur ein Symptom einer in meinen Augen schon kranken Entertainment-Kultur, von der ich mich aus ethischen Überlegungen heraus fernhalte.

Deswegen kann ich auch nicht im Detail mitreden, aber was ich so am Rande aus dem Trash-TV mitbekomme, ist in meinen Augen ein einziger "Tabubruch". Da werden Leute vorgeführt, die teilweise offensichtlich hart an der geistigen Behinderung vorbeigeschrammt sind und aufgrund ihres Alters, in vielen Fällen meines Erachtens auch psychischer Störungen oder einfach aus Mangel an Verstand gar nicht in der Lage sind, die langfristigen Folgen ihres Handelns abzuschätzen.

Dazu noch der immense Druck der Öffentlichkeit, den auch nicht jeder "normale" Mensch so ohne Weiteres wegsteckt und die Tatsache, dass auch "Promis" niedersten Ranges Miete zahlen müssen, und schon ist man bei absurden Auswüchsen menschlicher Erniedrigung. Heidi Klums "Mädchen" sind dabei für mich nur ein Auswuchs unter vielen, und ich finde es verlogen, einerseits über die fragwürdigen Kernaussagen diverser Asso-TV-Sendungen zu jammern, andererseits aber die ganzen Dramen begierig aufzuschlabbern.

» Gerbera » Beiträge: 8613 » Talkpoints: 1,98 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Laut Internet werden die Teilnehmerinnen in jeder Staffel irgendwann nackt fotografiert. Was war dieses Mal denn so besonders und "extrem", dass man sich darüber irgendwie empören sollte? Und seit wann sind nackte Menschen im Privatfernsehen denn ein Tabu?

Und das ist ja auch längst nicht die einzige Sendung, in der nackte Menschen im Fernsehen vorgeführt werden. Ich habe mal einen Ausschnitt aus einer Datingshow gesehen, da wurden nackte Männer mit verdecktem Gesicht einer Frau zur Fleischbeschau präsentiert und sie hat sich dann über die Penislängen geäußert und durfte sich einen Typen aussuchen.

Was wird damit denn vermittelt? Es ist egal, was du für einen Charakter hast und dein Gesicht ist auch irrelevant, Hauptsache du warst oft genug im Fitnessstudio und hast ein ordentliches Geschlechtsteil vorzuweisen?

Jeder, der bei solchen Sendungen teilnimmt - was völlig freiwillig ist - weiß, auf was er oder sie sich einlässt. So was wird vorher bis ins Detail in Verträgen geregelt. Und jeder, der da zuschaut weiß auch, was er oder sie zu erwarten hat. Pro-Tipp: Einfach nicht einschalten wenn man auf Fleischbeschau keine Lust hat.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24327 » Talkpoints: 29,01 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Cloudy24 hat geschrieben:Pro-Tipp: Einfach nicht einschalten wenn man auf Fleischbeschau keine Lust hat.

Ich schaue kein GNTM. Ich habe dies nur in einem Artikel und in Kommentaren gelesen. Es soll wohl eben dieses Jahr noch eine Schippe draufgelegt worden sein indem komplette Nacktheit verlangt worden sei. Wie es in den letzten Staffeln abgelaufen ist kann ich nicht sagen/ beurteilen. Von den letzten Staffeln hab ich halt mitbekommen, dass vor allem über die Typveränderungen (Haarschnitt) berichtet wurde.Von einem Nackt-"Skandal" hab ich da nichts mitbekommen. Ich finde es nur generell daneben solche Aufgaben zu stellen, Natürlich vermitteln auch die Dating-Shows kein tolles Bild aber solche Datingsendungen schauen wohl die wenigstens Kinder bzw. Jugendlichen - im Gegensatz zu GNTM.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 90,61 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich verstehe immer noch nicht wirklich warum du das schlimm findest. Ich verstehe es nie warum bei nackten Menschen, die Kinder sehen könnten, immer so ein Drama gemacht wird, während die selben Kinder fast jeden Tag mit verschiedener Formen von Gewalt konfrontiert werden.

Ich fände es nicht schlimm wenn mein Kind sehen würde, dass Frauen Brüste haben. Das ist doch in zwei Minuten erklärt und wird verstanden. Aber wenn mein Kind mitbekommen würde, dass Pöbeleien im Internet ungestraft bleiben oder, dass Flüchtlingskinder erfrieren weil es der Welt einfach scheiß egal ist würde ich mir schon Gedanken darüber machen, was das auf Dauer mit dem Kind macht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24327 » Talkpoints: 29,01 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Cloudy24 hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht wirklich warum du das schlimm findest.

Natürlich gibt es schlimmere Dinge auf der Welt als Nacktfotos. Das möchte ich auch überhaupt nicht abstreiten. Und es geht mir ja auch nicht generell um den Anblick eines nackten Körpers. In meinen Augen verkaufen die Mädchen ihren Körper hier allerdings ein bisschen zu viel für ihren möglichen Erfolg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich da alle wohl damit gefühlt haben. Aber vielleicht liege ich damit auch falsch bzw. kenne ich mich im Showgeschäft / Business auch einfach zu wenig aus. Ich möchte eigentlich gar nicht wissen was da alles hinter den Kulissen läuft.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 90,61 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich glaube die Realität ist tatsächlich noch viel brutaler als irgendwelche Reality Sendungen. Es ist ja zum Beispiel normal, dass Models von ihren Agenturen regelmäßig vermessen werden und wenn da zwei Zentimeter zu viel Oberschenkel sind müssen die in den nächsten Wochen halt wieder weg. Keine Diskussionen. So was wird im Fernsehen soweit ich weiß überhaupt nicht gezeigt.

Natürlich verkauft man seinen Körper in diesem Job, bzw. man stellt ihn halt als Kleiderständer oder Leinwand zur Verfügung. Aber das macht man ja egal wie viel oder wenig man am Körper trägt, weil alle anderen Qualitäten außer dem Aussehen für den Job einfach völlig irrelevant sind. OK, gerade aus laufen können ist auch noch wichtig. :lol:

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24327 » Talkpoints: 29,01 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^