Nach welchen Kriterien wählt ihr eine Reiseverbindung aus?

vom 17.04.2019, 14:57 Uhr

Wenn man verreist hat man in der Regel mehrere Möglichkeiten, diesen Reiseweg anzutreten. Beispielsweise via Flugzeug, Bus, Bahn oder mit dem Auto. Teilweise ist auch eine Kombination möglich oder notwendig. Nach welchen Kriterien wählt ihr persönlich eure Reiseverbindung aus? Ist euch der Preis am wichtigsten? Bevorzugt ihr eine komfortable Verbindung mit möglichst wenigen Umstiegen? Oder legt ihr doch mehr Wert auf eine kurze Reisedauer, egal wie teuer diese ist?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Bei mir ist das unterschiedlich und kann sogar für eine bestimmte zurückzulegende Strecke von Fall zu Fall unterschiedlich ausfallen. Als Standard würde ich aber sagen: bei Reisen innerhalb Deutschlands bzw. in die direkt angrenzenden Nachbarländer würde ich bevorzugt die Bahn nutzen, es sei denn, dass die Fahrt mit komplizierten Umsteigevorgängen verbunden wäre oder tariflich nur mühsam zu buchen wäre. Autofahren kommt bei längeren Strecken eher dann in Frage, wenn wir uns längere Zeit im Zielgebiet aufhalten wollen und dort das Auto für weitere Fahrten brauchen. Wobei wir auch dann häufig einen Mietwagen bevorzugen.

Für die größeren Distanzen, oder wenn ein Meeresarm oder ein Ozean dazwischen liegen, wählen wir normalerweise das Flugzeug, wobei ich persönlich nicht gern mit absoluten Billigfliegern fliege. Im Normalfall bevorzuge ich Linienfluggesellschaften oder anerkannte Charterfluggesellschaften.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2788 » Talkpoints: 529,39 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich versuche schon nicht ewig unterwegs zu sein. Wenn das Ziel nicht ewig weit weg ist, würde ich mit dem Zug fahren, weil mein Sohn Zug begeistert ist und sonst wird geflogen. Wobei wir dann auch immer noch eine Weile zum Flughafen brauchen, aber das lässt sich immer ganz schön mit einem Besuch bei meinem Bruder kombinieren. Ich würde also schon sagen, dass ich für Auslandsbesuche eher das Flugzeug nehme. Ausnahme ist bei mir die Paris Besuche, die machen wir immer mit dem Zug, warum das so ist kann ich dir nicht mal sagen, ich finde es einfach schön. Mit Billigfliegern würde ich aber auch nicht fliegen wollen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43116 » Talkpoints: 65,13 » Auszeichnung für 43000 Beiträge



Ich würde fast behaupten dass es bei mir gar nicht das Kriterium für die Auswahl der Reiseverbindung gibt. Natürlich spielen aber Zeit- und Kostenfaktor eine Rolle, ebenso wie die Bequemlichkeit. Ich würde zum Beispiel eine Zugfahrt einer Busfahrt immer vorziehen, allein schon aus dem Grund, weil man sich im Zug wenigstens auch mal die Beine vertreten kann.

Außerdem kommt es auch noch darauf an mit wie vielen Personen und mit wem ich unterwegs bin. Bin ich alleine unterwegs dann bin ich deutlich flexibler und mache mir keine so großen Gedanken über Umsteigzeiten oder Reisedauer, während eine Reise mit meiner Tochter zusammen gerade in früheren Jahren - im Kleinkindalter - schon ein größerer Akt war, speziell als der Kinderwagen noch mit dabei war. Reise ich mit Freunden und wir sind zu fünft oder sechst, dann fällt ist zum Beispiel der PKW auch die letzte Wahl der Fortbewegungsmittel, weil es einfach wenig bequem ist sich zu fünft in einen PKW zu quetschen. Wären wir zu dritt oder viert käme das dann durchaus auch wieder in Frage.

Seitdem ich wieder einen eigenen PKW habe muss ich zugeben, dass ich durchaus einige Strecken auch mit dem Auto zurücklege, für die ich zuvor vermutlich den Zug gewählt hätte. Es ist schon Luxus wenn man einfach mal spontan losfahren kann und sich an keine genauen Abfahrtszeiten halten muss. Ich bin zum Beispiel auch schon mal einfach am Abend um 20 Uhr spontan zu einem Kurztrip aufgebrochen und habe eine Freundin besucht, die knappe 3 Stunden entfernt wohnt.

Außerdem bin ich kein großer Fan vom Fliegen und reise deswegen auch nur sehr selten in ferne Länder. Mein längster Flug hat drei Stunden gedauert, das ist schon fast mein Maximum an Erträglichem. Große Schiffsreisen habe ich auch noch nicht gemacht. Ich habe mal eine nächtliche Überfahrt von Frankreich nach England mit einer Fähre mitgemacht, das war auch kein wirkliches Highlight für mich.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2574 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Überall wo es geht, nutze ich eigentlich die Bahn. Innerdeutsch ist das meistens machbar, wenn man nicht gerade in eine sehr entlegene oder kleine Stadt möchte, was bei mir eher nicht der Fall ist. Auch in die Niederlande oder nach Frankreich ist für mich der Zug bevorzugt, da das von hier aus in NRW relativ leicht und schnell machbar ist.

Bei solchen Strecken ist mir auch der Umweltschutz wichtig, da würde ich ungerne auf das Flugzeug umsteigen. Außerdem ist da auch häufig wenig Zeitersparnis, wenn man die Anreise, den Check-in, den Sicherheitscheck etc. mit einrechnet. Generell bin ich da auch bereit, lieber ein bisschen länger unterwegs zu sein, um nicht umsteigen zu müssen.

Das empfinde ich sonst immer als sehr lästig, ich kann mich nicht richtig entspannen und muss ständig drauf achten, rechtzeitig meine Sachen zusammen zu suchen, um aufzustehen. Dann auch immer die Angst, die Verbindung könnte nicht klappen. Ich denke so dreißig bis sechzig Minuten mehr wäre ich bereit zu fahren, um nicht umsteigen zu müssen.

Benutzeravatar

» lenchen » Beiträge: 11 » Talkpoints: 2,09 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^