Muss nach Streit immer Aussprache oder Versöhnung folgen?

vom 19.06.2019, 08:16 Uhr

Wenn man mal eine Meinungsverschieden hat oder auch einen Streit, ist das sicherlich nichts ungewöhnliches. Je nachdem worum es geht, kann aber auch eine Aussprache oder gar Versöhnung mit Entschuldigung nötig sein. Nun gibt es sicherlich Menschen, die einfach nach einer Meinungsverschiedenheit wieder in den Alltag übergehen und eine Aussprache oder Versöhnung da überflüssig oder eben als nicht so wichtig erachten. Sicherlich spielt es immer eine Rolle, worum es eben ging und wie wichtig einem das Thema ist.

Muss für euch nach einem Streit immer eine Aussprache oder Versöhnung folgen? Wovon macht ihr abhängig, ob eine Aussprache nötig oder gewollt ist? Versöhnt ihr euch gerne und findet das alleine deswegen schon wichtig? Oder geht ihr bei vielen Dingen einfach normal zum Alltag über und findet alles andere überflüssig?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Für mich muss so ein Streit immer auch ein Ende haben und wenn man das dann einfach so weiterlaufen lässt finde ich das nicht richtig und würde mich auch innerlich nicht zufrieden fühlen. Ich versöhne mich mit der Person, rede mich aus und suche die Aussprache. Natürlich kann man nicht immer alles zu 100 % zufriedenstellend klären, sonst hätte man ja nicht gestritten, aber ich finde man muss letztendlich einfach mit der Auflösung des Ganzen glücklich sein und stillschweigen finde ich da falsch, weil nichts geklärt wurde und es dann in einem noch immer brodelt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40011 » Talkpoints: 11,40 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich denke auch, dass man einfach nicht alles auch komplett klären kann, aber trotzdem finde ich es nicht richtig, nach einem Streit einfach zur Tagesordnung überzugehen Das kann ich dann einfach nicht und in mir ist dann noch ein ungutes Gefühl, das ich loswerden möchte. Und so muss ich sagen, dass ich dann schon das Gespräch suche und auch eine Versöhnung wichtig ist, damit dieses Streitgefühl auch verschwindet.

» Barbara Ann » Beiträge: 27737 » Talkpoints: 35,96 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich weiß ja nicht, worüber ihr immer so streitet, aber bei uns kommt es immer wieder vor, dass einer oder beide Beteiligten schlicht überreagieren und aus Gründen das Zicken anfangen, die mit dem eigentlichen Streitpunkt gar nichts zu tun haben. Das können banale Gründe wie Hitze, Hunger, Unausgeschlafensein, die Hormone oder irgendein Frustmoment sein, der auf die Laune schlägt. Und in diesen Fällen kommt es bei uns recht oft vor, dass wir die Sache dann einfach auf sich beruhen lassen, bis sich die Gemüter wieder abgekühlt haben. Und bis dahin hat sich der Anlass für den Streit in den allermeisten Fällen in Luft aufgelöst, sodass eine "Aussprache" gar nicht mehr nötig ist.

Und bei uns ist es zudem völlig selbstverständlich und gar kein großes Ding, sich zu entschuldigen, wenn man den Anderen aus Stress oder schlechter Laune über Gebühr angepampt hat und umgekehrt Entschuldigungen auch ohne Weiteres anzunehmen. Schließlich ist jeder mal schlecht gelaunt und nicht jede kleine Meinungsverschiedenheit muss gleich alle Stufen eines Konflikts durchlaufen. Das wäre mir auch zu anstrengend, jedes Mal eine verbale Aussprache mit offizieller Konfliktbeilegung durchzuspielen, nur weil ich mich kurz über etwas geärgert habe.

» Gerbera » Beiträge: 8054 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^