Morphinhaltige Präparate auch über Jahre gut verträglich?

vom 19.09.2021, 20:27 Uhr

Eine Bekannte von mir nimmt jetzt schon mindestens 10 Jahre verschiedene morphinhaltige Präparate zu sich und hat das mir gegenüber mit chronischen Rückenschmerzen gerechtfertigt. Ich habe ihr gesagt, dass das doch nicht normal sein kann, aber sie ließ sich da auf keinerlei Diskussion ein, sie braucht das eben und fertig.

Welche Meinung habt ihr denn zu solch einem Morphiumkonsum? Kann so etwas wirklich gut verträglich sein, ohne in eine gewisse Abhängigkeit zu geraten? Sollte da nicht auch schon der behandelnde Arzt einen Riegel vorschieben oder kann man tatsächlich eine Schmerzbehandlung so auch viele Jahre durchziehen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1185 » Talkpoints: 776,90 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



So etwas muss ja unter ärztlicher Aufsicht stattfinden. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass man das einfach so lange zieht, wenn es wirkliche Alternativen gibt. Natürlich macht das stark abhängig und ist auch nicht so leicht wieder abzusetzen, da muss man dann eben auch sehen wie man das machen kann und das mit einem Arzt besprechen. Sie scheint es ja aber auch nicht zu wollen. Als Arzt sollte man da schon ein Auge drauf haben, aber gut ist es natürlich auch nicht, wenn man das so lange andauern lässt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45744 » Talkpoints: 40,91 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^