Mögt ihr die originalen Filme oder die Neuverfilmungen?

vom 04.04.2021, 22:45 Uhr

Gerade heute haben mein Freund und ich uns für den Abend einen schönen Film aussuchen wollen. Wir sind dabei auf viele Neuverfilmungen gestoßen und haben uns darüber ausgetauscht, was wir besser finden. Mit den originalen Filmen sind wir groß geworden und finden diese auch noch wirklich schön. Aber gerade die Zeichentrickfilme von früher nun mit echten Menschen zu schauen, hat schon etwas besonderes. Viele Filme wurden überarbeitet und haben jetzt natürlich eine bessere Bildqualität und das ist natürlich auch schön. Was mögt ihr lieber? Die alten, originalen Filme oder die Neuverfilmungen? Oder findet ihr auch dass beides etwas schönes hat?

» Ela123 » Beiträge: 825 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Das kommt für mich auf den Film an, um den es geht. Es gibt Klassiker aus meiner Kindheit, die ich mir in einer Neuverfilmung nicht vorstellen möchte, weil sie für mich eben genau in jene Zeit mit diesen Schauspielern, jener Filmtechnik und der damals aktuellen Interpretation gehören. Frühstück bei Tiffany war für mich als Kind zum Beispiel so ein Klassiker, den ich mir in der Jetztzeit nicht vorstellen könnte.

Andererseits habe ich mal eine Neuauflage von einem Hitchockfilm gesehen, die ich total okay fand. Allerdings bin ich auch nicht der größte Hitchcock-Fan, sondern in der Sache sehr offen, mir auch andere Interpretationen zum Stoff anzusehen. Aber die Biene Maja hingegen geht natürlich nur im Original. :wink:

» Verbena » Beiträge: 4263 » Talkpoints: 3,42 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich würde sagen, das hängt vom Einzelfall ab. Neuverfilmungen sind ja meistens mehr als bloße Kopien mit neuen Schauspielern, sondern eigentlich ganz neue Filme, die auf einem bestehenden Handlungskonzept basieren. Trotzdem sind es aus meiner Sicht Filme, die nur bedingt etwas mit den Originalen zu tun haben, weswegen ich sie nicht unmittelbar vergleichen würde.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3112 » Talkpoints: 578,20 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Es ist genauso wie bei Covern von Songs. Manche sind gut, manche sind nicht gut. Manchmal geht es mir so, dass ich zuerst die neueren Filme kennengelernt habe und mich erst dann für das Original interessiere. So war es zum Beispiel beim "Der kleine Lord", dem Weihnachtsklassiker. Ich dachte immer, dass das das Original sei, habe dann aber eine ältere Fassung gesehen, die etwas anders ist, die ich aber auch gut finde.

Bei Pappillon fand ich zum Beispiel die alte Version besser als die neue, die ich mir kürzlich auf Amazon Prime angesehen habe. Den Film "Es geschah am helllichten Tag" nach der Geschichte von Dürrenmatt, wurde mehrmals verfilmt. Von den Versionen, die ich kenne, gefällt mir die mit Heinz Rühmann, also die soweit ich weiß älteste, am besten, obwohl sie auch ein bisschen anders ist als das Buch. Und so geht es mir bei vielen Filmen, die ich in zwei Versionen kenne. Manchmal gefallen mir neuere Versionen, aber sehr oft finde ich die alte am besten.

» blümchen » Beiträge: 2750 » Talkpoints: 75,11 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^