Mittel und Medikamente, die sich nicht mit Sonne vertragen

vom 08.04.2020, 18:27 Uhr

Ich habe mal gehört, dass man Johanniskrautpräparate nicht einnehmen sollte, wenn man sich viel in der Sonne aufhält. Das soll wohl zu Pigmentflecken am Körper führen. Auch soll man auf Parfums verzichten, wenn man in die Sonne will, da durch den Alkohol wohl das gleiche passieren soll.

Ich glaube, dass es viele Medikamente und Mittel gibt, die sich nicht mit der Sonne vertragen und die man besser nicht vor einem Sonnenbad einnehmen oder benutzen sollte. Kennt ihr da noch andere Beispiele? Welche Auswirkungen kann das haben, wenn man sich nicht daran hält?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33521 » Talkpoints: 34,59 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Es gibt tatsächlich Medikamente nach deren Einnahme man nicht Sonnenbaden sollte. Dies steht in der Regel aber auch im Beipackzettel. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Antibiotika, Anti-Depressiva, Herz-Kreis-Lauf-Medikamente, Diabetes-Präparate und eben das von dir genannte Johanniskraut.

In der Regel äußert sich diese Unverträglichkeit mit Hautausschlag. Auch nach einem kurzen Sonnenbad können bereits Blasen entstehen. Die Haut tut dann weh und reagiert stark auf die Sonne. Die Haut juckt total und das über Stunden. Man nennt dies phototoxische Reaktion oder eine photoallergische Reaktion.Bei der phototoxische Reaktion werden Hautzellen geschädigt, bei der photoallergischen Reaktion entstehen Antigene welche das Immunsystem aktivieren die Antigene anzugreifen.

Nicht nur Parfums sondern auch Cremes oder Make-up können in Verbindung mit Sonne die Haut reizen. Die Reaktionen sind allerdings nicht ganz so ausgeprägt wie bei Reaktionen nach Medikamenteneinnahme.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1806 » Talkpoints: 50,06 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^