Mit nur einem Kind in den Urlaub fahren?

vom 04.06.2024, 17:30 Uhr

Die Schulpflicht und unsere Urlaubspläne kollidieren oft miteinander. Nicht zuletzt deswegen, weil man sich einen Urlaub innerhalb der Ferien kaum mehr leisten kann (oder will). Da hat man mitunter wirklich fast die Wahl, ob man sich einen ordentlichen Pool in den Garten stellt, oder eben 14 Tage lang in den Urlaub fliegt.

Jedenfalls ist bisher nur eines unserer Kinder schulpflichtig und das andere noch frei verfügbar für spontane Reisen. So werden wir in nächster Zeit mal einen Kurzurlaub machen, bei dem wir ein Kind leider daheim lassen (müssen). Der wiederum hat das Privileg, auch mal allein mit den Großeltern (innerhalb der Ferien) weg zu fahren und der Kleine bleibt dann eben da.

Nun hat mir eine Bekannte gesagt, dass sie das ganz schön egoistisch findet. Entweder fahren alle, oder eben keiner. Ich sehe das anders. Selbstverständlich machen wir mindestens einen gemeinsamen längeren Urlaub als Familie (innerhalb der Ferien, versteht sich). Aber warum soll denn nicht jedes Kind auch mal allein wegfahren können? Sie fand das sehr verwerflich. Wie seht ihr das? Lieber keiner? Nur, wenn alle weg können?

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 15151 » Talkpoints: 3,18 » Auszeichnung für 15000 Beiträge



Ich finde, es kommt auf die Kinder, dass Alter und die Familie an. Generell finde ich es nicht so gut, wenn ein Kind dann daheim bleiben muss. Meiner Auffassung nach soll ein Urlaub auch das Familiengefühl bestärken, den Zusammenhalt. Ich sehe später die Gefahr von Eifersucht und Vorwürfen, vielleicht ist das aber auch nur zu weit gedacht.

» Bengelchen » Beiträge: 44 » Talkpoints: 6,89 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^