Kinder - der ideale Altersabstand?

vom 20.05.2024, 18:04 Uhr

Leidiges Thema in meiner Generation: was ist der ideale Altersabstand für den Nachwuchs? Ich habe einige Freundinnen, die erst "Karriere" gemacht haben und nun in einem Alter sind, dass sie gar nicht mehr so groß die Wahl haben. Wenn ich mit 20 mein erstes Kind bekomme, dann kann ich locker flockig die nächsten 20 Jahre Kinder bekommen und große Abstände wählen. Aber wenn ich mit Ende 30 mein erstes Kind bekomme, dann wird das schon mal eher nichts.

Das ist auch einer Freundin bewusst geworden, die ihr erstes Kind mit 38 bekommen hat und sich einen größeren Abstand (4 - 6 Jahre) gewünscht hat. Upps, das wird vermutlich nichts mehr und zu alt möchte sie einfach auch nicht sein.

Eine andere Freundin fand 2 Jahre optimal, weil man da nicht "raus" kommt. Einmal im Windel-Wechsel- Fieber drin, findet man es nicht ganz so schlimm und die Kinder können wunderbar miteinander spielen. So die Theorie. Praktisch war es dann aber so, dass der Plan nicht aufging, weil eine Schwangerschaft nicht so richtig planbar war und sie nun einen Abstand von 4,5 Jahren hat. Übrigens für sie trotzdem optimal, da sie die Vorzüge sehr genossen hat, dass das ältere Geschwisterkind eben schon recht "vernünftig" war und während das Baby Aufmerksamkeit benötigte, zurück gesteckt hat.

Auch unsere Pläne gingen nicht auf. Ich wollte mein Studium zu Ende machen und in Ruhe Nr. 2 planen. Ich war dann in der 40. Schwangerschaftswoche bei meiner letzten Prüfung - da ich das Studium durchziehen wollte. Hat geklappt und danach hatte ich Ruhe. Der Abstand von 21 Monaten war allerdings schon heftig die ersten drei Jahre. Jetzt bin ich froh, weil die beiden sich abgöttisch lieben und gut miteinander beschäftigen und aufeinander aufpassen.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 15151 » Talkpoints: 3,18 » Auszeichnung für 15000 Beiträge



Ich glaube nicht, dass man das pauschal beantworten kann. Ich glaube, das kann man nicht einmal für sich selber beantworten. Der klassische Abstand ist denke ich so in etwa zwei Jahre bis zum nächsten Kind. So erlebe ich es zumindest in meinem Freundeskreis. Die Regel ist es aber natürlich trotzdem nicht.

In meinem Freundeskreis gibt es auch ein paar Fälle, die zunächst zwei Kinder im Abstand von eben etwa 2 Jahren bekommen haben und nach fünf bis sieben Jahren kam dann noch ein "Nachzügler". In diesen Fällen ist es eher so, dass die zwei älteren Geschwister etwas mehr Bezug zueinander haben und der Nachzügler dann noch eher wie ein Einzelkind ist.

Auch bezüglich Karriere kann man es denke ich oft nur schwer sagen. Das Argument, dass man zunächst einmal schauen soll, dass man Karriere macht, kenne ich auch aus meinem Freundeskreis. Da war es dann bei einer Freundin tatsächlich so, dass sie dann zu lang gewartet hat und eines Tages dann draufgekommen ist, dass es nicht mehr geht, dass sie zu lange gewartet hat. Sie ist nun weiterhin kinderlos und bereut es glaube ich auch zumindest ein wenig.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7760 » Talkpoints: 69,99 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^