Kartons hochwertiger Artikel aufbewahren zum Wiederverkauf

vom 21.11.2021, 20:18 Uhr

Von einigen hochwertigen Artikeln habe ich auch heute noch die Kartons daheim. Das sind aber nur Artikel, die ich selbst noch besitze, zum Beispiel die Verpackungen von meinem alten Handy, von meinem Laptop sowie von meiner Kamera mit dem dazugehörigen Objektiv. Es hält sich dabei aber in Grenzen und es sind nur Kartons und Verpackungen von Produkten, die man eventuell wieder verkaufen möchte, also zum Beispiel nicht von der Mikrowelle. :lol:

Das hat einfach den Grund, dass man Artikel mit einem originalen Karton besser verkauft bekommt, wenn man sie mal loswerden möchte. Viele Käufer legen dabei Wert auf den originalen Karton. Für mich selbst hat es dabei auch den Vorteil, dass man die Artikel für den Versand sicher verpacken kann, weil sie durch das Polster in der originalen Verpackung optimal gesichert sind.

Bewahrt ihr auch die Kartons und Verpackungen von hochwertigen Artikeln auf? Macht ihr es auch, weil es sich beim Wiederverkauf lohnt oder einfach so, weil ihr die Kartons vielleicht auch schön findet?

» Hufeisen » Beiträge: 6056 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich mache das schon so, dass ich von besonders hochwertigen Artikeln die Verpackung aufhebe, damit ich es entweder verschenken oder verkaufen kann. Wobei ich auch darauf achte, ob ich das dann noch weiterverkaufen möchte und kann oder nicht. Man muss ja nicht jeden Karton behalten, aber wie du schon sagst, verkauft es sich besser mit dem Karton und daher lege ich die mir dann auch hin oder stelle sie hin um sie zu haben, wenn es so weit ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 47746 » Talkpoints: 6,02 » Auszeichnung für 47000 Beiträge


Das habe ich auch jahrelang brav gemacht, bis mir bei einem Umzug aufgefallen ist, dass ich a) gar keine "hochwertigen Artikel" besitze und b) in den gut 20 Jahren meines Erwachsenendaseins noch nie irgendein Trumm wiederverkauft oder verschenkt habe.

Vom Smartphone über den Laptop bis zur Glotze ist und war immer alles aus dem (relativ gesehen) niedrigeren Preissegment, ohne Schnickschnack und objektiv gesehen schon nur noch die Hälfte wert, sobald ich es ausgepackt und zweimal benutzt hatte. Da hilft das Originalschächtelchen auch nicht mehr viel, wenn man das Gerät bestenfalls bei E-Kleinanzeigen für ein paar Euro verticken kann.

Und dafür vermüllt mir ein Dutzend "Originalverpackungen" die Wohnung? Stauraum kostet schließlich auch Geld, und kann oft sinnvoller genutzt werden als für die Lagerung von Luft mit Pappe drumherum. Zumal die Kartons nach etlichen Jahren im Keller auch nicht mehr besonders proper ausgesehen haben. Und wem sollte ich schon beispielsweise meinen gebrauchten Fernseher schenken? Die meisten Leute, die ich kenne, haben entweder gar keinen mehr oder leisten sich ein Luxus-Heimkino vom Feinsten. Da bleibt nur noch der Elektroschrott.

» Gerbera » Beiträge: 11302 » Talkpoints: 45,13 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich verkaufe sehr selten Sachen. Die hochwertigen Dinge wie Handy oder Fitnesstracker benutze ich so lange, bis sie so veraltet sind, dass sie auch kein anderer mehr haben möchte. Ich habe ein altes Smartphone, das ich zum Beispiel nur noch als zusätzlichen Wecker benutze. Die Verpackung von meinem neuen Handy habe ich nur noch aus dem Grund, das dort auch die Gebrauchsanweisung und Zubehör drinnen ist. Sie nimmt ja keinen Platz weg.

Ansonsten verwahre ich Verpackung meistens nur so lange auf, bis ich mir sicher bin, dass ich den Artikel nicht mehr zurückschicken muss, weil er etwa innerhalb der Garantiezeit defekt wird. Das sind aber nicht viele Kartons. Einige Kartons habe ich noch, die genau die richtige Größe für Geschenkpäckchen habe. Alles zusammen nimmt nicht viel Platz weg, weil die Kartons unterschiedlicher Größe ineinander geschachtelt im Keller stehen.

Ich bewahre mir aber immer diese Luftpolster auf, in die manche Käufe verpackt sind. Das sind aber auch nicht allzu viele. Die Kartons, die ich aufbewahre, haben also nichts mit der Hochwertigkeit von Produkten oder der Absicht zum Wiederverkauf zu tun, sondern das hat andere praktische Gründe.

» blümchen » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Sonderlich hochwertige elektronische Artikel habe ich gar nicht. Jeder Dieb würde nach einem "Besuch" meiner Wohnung frustriert von dannen ziehen, weil er nur einen gebrauchten alten Laptop und einen zehn Jahre alten Fernseher fände. Vom Smartphone nicht zu sprechen, das habe ich gebraucht vor Jahren von meinem Partner überlassen bekommen. Mich interessiert diese Warengruppe "Elektronik" einfach gar nicht und ich bin dort immer geneigt, alles solange zu benutzen, bis die Sache den Geist aufgegeben hat.

Von daher komme ich nicht in die Verlegenheit irgendwelche Kartons von Elektronik aufheben zu müssen, weil die bis ultimo genutzt werden und niemals in irgendeinen Verkauf kommen können. Das einzige Gerät, was ich mal neuwertig verkauft habe, war ein Tablet, was mir als Werbegeschenk überlassen wurde, wofür ich aber keine Verwendung hatte. Dort war der Karton natürlich noch vorhanden, es wurde aber auch nie genutzt. Und einmal habe ich bei Rebuy etwas verkauft, die sind aber nicht an den Original Kartons interessiert.

Die einzige Warengruppe, bei der ich die Originalverpackung behalte, sind teure bzw. Markenparfums, denn das steigert beim Wiederverkauf den Wert erheblich. Und launisch wie ich bin, wenn es um Düfte geht, kann es immer mal wieder alle Jubeljahre passieren, dass ich einen solchen Duft dann wieder verkaufe, weil ich selbst keinen Nutzen mehr daraus ziehe. Besonders interessant wird das, wenn das Parfum vom Hersteller ausgelistet wird, dann steigen die Preise teils auf überraschende Werte. Und mit Karton erzielt man noch bessere Preise.

» Verbena » Beiträge: 4869 » Talkpoints: 3,79 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich muss gestehen, dass es bei mir sehr selten vorkommt, dass ich hochwertige Artikel zum Verkauf anbieten kann. Teure elektronische Geräte nutze ich meistens bis zum bitteren Ende und danach sind sie meistens nur noch zum Verschrotten übrig, andere Artikel betrifft dies ebenfalls. Den einzigen Karton, den ich habe, ist der meiner Nähmaschine und der steht nicht sonderlich störend hinter der Tür. Außerdem ist es mir auch zu blöd ständig Kartons im Keller einzulagern, weil ich schon recht viele Geräte habe und die sind auch nicht besonders platzsparend. Wenn ich Kartons brauche, frage ich auf der Arbeit, ob ich einen haben kann, da wir sehr viele Lieferungen reinbekommen.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich muss gestehen, dass ich früher auch oft die Kartons von hochwertigen Artikeln aufbewahrt habe, aber mittlerweile bin ich davon abgekommen. Es nimmt einfach zu viel Platz weg und ich habe gemerkt, dass ich die Verpackungen meistens eh nicht mehr brauche. Zum einen verkaufe ich eher selten Dinge weiter und zum anderen sind die Artikel meist schon so lange in meinem Besitz, dass es sich nicht mehr lohnt, sie im originalen Karton zu verkaufen.

Allerdings kann ich verstehen, wenn man Artikel mit einem hohen Wert aufbewahren möchte. Ich denke, das ist auch eine persönliche Entscheidung, ob man den Platz dafür hat und ob es einem wichtig ist, dass die Artikel bei einem eventuellen Weiterverkauf im Originalkarton angeboten werden können.

Wenn man allerdings den Platz dafür hat und die Verpackungen schön findet, kann ich das auch nachvollziehen. Schließlich sind manche Verpackungen wirklich ansprechend gestaltet und können einen gewissen ästhetischen Wert haben. Allerdings denke ich, dass man sich hierbei auch bewusst sein sollte, dass es Platz wegnimmt und man sich fragen sollte, ob es einem das wert ist.

Insgesamt denke ich also, dass es eine individuelle Entscheidung ist, ob man die Verpackungen von hochwertigen Artikeln aufbewahrt oder nicht. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Platz, Bedarf und persönlichem Geschmack.

» Aguti » Beiträge: 3109 » Talkpoints: 27,91 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^