Kamin und Kleinkinder

vom 22.11.2020, 07:43 Uhr

Seit Freitag haben wir einen Kamin, allerdings haben wir auch ein 15 Monate altes Kleinkind zuhause. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht, sind eure Kinder an den Kamin gegangen? Oder vielleicht gestolpert und dagegen gefallen? Kann ja alles passieren. Wir schlimm waren die Verbrennungen? Der Kamin misst über 300°C. Ich hatte wirklich gar keine Ruhe und habe mir gestern sofort ein Kaminschutzgitter gekauft, das natürlich viel Platz weg nimmt, aber ich muss nicht alle 30 Sekunden aufspringen, weil ich denke, ich müsste ihn retten. :lol:

» laraluca » Beiträge: 1000 » Talkpoints: 31,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Was heiß ist lernt so ein Kind ja relativ schnell und so habe ich immer, wenn etwas sehr heiß ist gesagt, dass es heiß ist und das Kind wusste dann einfach, dass es da nicht drangehen soll. Allerdings ist es einfach so, dass gerade beim Kamin schon schnell etwas passieren kann und man einfach aufpassen muss, selbst mit einem Schutzgitter.

Ich weiß ja nicht wie dein Kind so drauf ist, aber meine sind immer schon so gewesen, dass sie gerne kleine Schwachstellen finden und diese dann für sich nutzen. Man kann ja aber auch gegen das Gitter knallen, das ist schon etwas, wo man das Kind nicht unbedingt alleine spielen lassen sollte, denn Verbrennungen sind nicht ohne.

Ein Arbeitskollege hat mal, weil das Kind vor ihn gerannt ist, vor lauter Schreck seinen heißen Kaffee fallen lassen und hat damit etwas das Kind erwischt, das hatte dann auch Verbrennungen und verzeihen kann man sich das nicht. Du musst also auch weiterhin sehr stark aufpassen, wenn du kein absolut vorsichtiges Kind hast. Man hat ja nie eine Garantie und es gibt Kinder, die akzeptieren solche "Ich darf da nicht hin" Zonen und Kinder, bei denen das nicht so ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43108 » Talkpoints: 63,57 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^