Interessante und skurrile Fundsachen außerhalb von Geld?

vom 06.11.2019, 11:18 Uhr

Es ist ja zuweilen interessant, was Leute so verlieren bzw. auch, was von anderen so gefunden wird. So hat mein Exfreund mal in einem alten Schrank eine versteckte Vorrichtung in einer Schublade gefunden, wo Fotos aus dem zweiten Weltkrieg, genauer gesagt von Konzentrationslagern und deren Gefangenen verborgen auf Entdeckung warteten. Traurig, aber spannend, zu überlegen, wer sie da wohl versteckte, denn dem Menschen schienen die Bilder als Dokumentation wichtig genug, um sie aufzubewahren, aber zu bedrohlich, um sie unversteckt aufzubewahren.

Selbst habe ich noch nie wirklich interessante Dinge gefunden, das Aufregendste war als Kind ein Hufeisen, aber das war es dann auch fast schon. Etwas seltsam war einmal in einem gebrauchten Buch vom Flohmarkt ein Satz Fotos, den jemand in jenem Buch versteckt hatte. Diese waren seltsam anzusehen, es waren Bilder von einer schlafenden Nackten, die der Fotograf offenbar heimlich ohne ihr Wissen gemacht hatte, als er die Decke lupfte, um sie zu fotografieren. Das war so mein seltsamster und ungewolltester Fund, den ich je gemacht habe.

Man könnte natürlich noch viel spektakulärere Dinge finden, wie einen Schatz oder eine Leiche, aber so etwas passiert wohl den wenigsten Leuten im Leben, in letzterem Fall zum Glück. Gibt es interessante Dinge, die ihr schon gefunden habt? Was war das? Was war das Skurrilste, von dem ihr je gehört habt? Gibt es etwas, was ihr gerne mal finden würdet oder etwas, was ihr auf gar keinen Fall finden wollt?

» Verbena » Beiträge: 3992 » Talkpoints: 1,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Skurril finde ich einige Sachen, von denen professionelle Finder immer wieder berichten. Also Fundbüros, Flughäfen, Fundstellen auf Volksfesten, Freizeitparks und so weiter. Ich frage mich zum Beispiel, wie man ein Gebiss verlieren kann oder wie die ganzen Leute nach Hause gekommen sind, die Schlüsselbunde inklusive Autoschlüssel und Haustürschlüssel im Flughafen verloren und nie abgeholt haben.

Auch skurril fand ich vor Kurzem eine Meldung über einen Geiger, der ein extrem teures Instrument einfach im Zug vergessen hat. Wenn ich eine 100000 Euro Geige hätte wäre ich schon nervös genug wenn ich damit verreisen müsste und würde sie mit Sicherheit keine Sekunde aus den Augen lassen.

Ich selber habe schon ein paar mehr oder weniger interessante Lesezeichen in gebrauchten Büchern gefunden - auch Geld - und eine silberne Handtasche. Die besteht tatsächlich aus echtem Silber, aus lauter kleinen Ringen, die so eine Art Kettenhemd bilden, aber eben in Handtaschenform mit einem Bügelverschluss und einer Kette zum über der Schulter tragen. Ich habe so etwas vorher noch nie gesehen.

In der Tasche war kein Geldbeutel oder irgendwelche Dokumente (mehr) aber ich habe die Tasche trotzdem zum Fundbüro gebracht weil sie einen wertvollen Eindruck gemacht hat. Und nach einem Jahr kam eine Postkarte, die mir mitteilte, dass ich meine Fundsache abholen kann. Ich hatte die Taschen schon längst wieder vergessen und war neugierig was für eine Fundsache mir angeblich gehören soll. Und seither bin ich eben stolze Besitzerin einer Kettenhemd-Tasche.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23821 » Talkpoints: 64,50 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Ich selber habe noch nicht so viel spannendes gefunden. Das nützlichste war ein in einem Riss im Einbauschrank versteckter 50-Euro-Schein, der mir nach dem Einzug in meine erste eigene Wohnung in die Hände fiel und wohl ein Notgroschen des Vormieters war. Da ich diesen weder gekannt noch jemals getroffen habe, blieb das Geld mein Startkapital für das selbstständige Leben. Ansonsten habe ich mal einen am Seeufer angespülten Volleyball adoptiert und beim Angeln schon einige Haken, Blinker, Gummifische und Schwimmer aufgespürt, die sich in Gestrüppen verheddert hatten und dadurch abgerissen wurden.

Der wohl skurrilste Fund war eine Flaschenpost mit darin enthaltenem Brief und einer Antwortadresse, an die ich dann auch tatsächlich geschrieben habe. Der Absender der Nachricht war ein kleines Mädchen, zu dem ich eine Zeit lang sogar eine rege Brieffreundschaft aufrechterhalten habe, bis das ganze eines Tages irgendwie einschlief. Das war aber schon irgendwie etwas besonderes.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6480 » Talkpoints: 813,08 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Wenn ich zur Fundsachenversteigerung gehe, sind da öfters ein paar skurrile Funde: Hochwertige teure Fahrräder, Rucksäcke voll mit hochwertigen Drogerieartikeln, wo ich mich dann schon frage, ob da nicht eher ein Dieb auf der Flucht seine Beute weggeworfen hat oder große Elektrogeräte wie Motorsägen oder Presslufthammer. Sowas verliert man ja nicht mal so eben.

» Sternenbande » Beiträge: 1821 » Talkpoints: 70,02 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^