In 90 Tagen zum Altar: Nicole und Azan

vom 24.03.2021, 10:22 Uhr

Die Zuschauer der Sendung "Dating ohne Grenzen, ein Countdown für die Liebe, einer von vielen Ablegern der beliebten Reihe "In 90 Tagen zum Altar" trafen Nicole und Azan zum ersten Mal in den Staffeln Vier und Fünf, gefolgt von einem weiteren Staffelauftritt bei Dating ohne Grenzen - Auf immer und ewig.

Während all dieser Staffeln konnten die Zuschauer sehen, wie Nicole versuchte, die Beziehung zu dem zwei Jahre älteren Marokkaner aufzubauen bzw. ihn in den Hafen der Ehe zu bugsieren, was schlussendlich mit zwei gescheiterten Hochzeitsversuchen endete. Ein Umstand, der nicht nur ihre Familie zunehmend misstrauisch machte und gegen den arbeitslosen Marokkaner aufbrachte, sondern auch die Fans der Show. Auch von größeren Geldsummen, die die mittelose Barista ihm aus dem fernen Amerika immer wieder regelmäßig schickt, ist die Rede.

Der derzeitige Stand der Dinge ist, dass die beiden wohl immer noch in getrennten Ländern leben und trotz allen Einsatzes nicht verheiratet sind. Auch sonst gibt es im Netz viele Gerüchte über die beiden, speziell über ihn. Was meint ihr, wie es mit den beiden weitergehen wird? Wird es je die marokkanische Traumhochzeit geben oder wird die ganze Beziehung als Betrug entlarvt werden? Wie steht es um Gerüchte, dass das Paar an einer neuen Staffel teilnehmen wird?

» Verbena » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 3,29 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich habe das nie gesehen, aber für mich ist es einfach so, dass man sollte man wirklich bemüht sein als Paar zu funktionieren doch irgendwann mal zusammenziehen sollte. Wie können denn 2 Hochzeitsversuche scheitern? Wie lief das denn ab? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles so real ist, denn im Normalfall hätte da doch selbst die naivste Frau die Beziehung beendet.

Ich kann mir also nur vorstellen, dass das eben gestellt ist und man einfach in seiner Rolle bleibt, die wahrscheinlich scheinbar naive Frau und der Macho, der wirkt wie ein Verbrecher. Als Sendungskonzept finde ich das nicht so clever, da es ja irgendwann langweilig wird, wenn es nicht zu einem Ende kommt. Das kauft einem dann irgendwann auch keiner mehr ab.

Ich denke man würde im Normalfall einen Weg finden um in einem Land zusammen zu leben und im Normalfall würde man wohl auch kein Geld nehmen, nur weil man ein Paar ist und vielleicht weniger hat. Das wäre einem nämlich klar, dass das einen komischen Eindruck macht, wenn man nicht im selben Land ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^