Husten verkneifen in Zeiten von Corona?

vom 21.07.2021, 14:22 Uhr

Corona ist ein Thema, welches uns natürlich alle beschäftigt. Ich muss zugeben, dass ich jemand bin, der sich von der Thematik sehr leicht verunsichern lässt und dementsprechend versuche ich mittlerweile alles zu vermeiden, was damit zu tun hat. Besonders unangenehm finde ich es, wenn man aktuell Husten muss. Ich bin häufig erkältet oder habe ein Kratzen im Hals, dadurch dass ich bei Wind und Wetter draußen unterwegs bin und man auch öfters mal nass wird. Da ein Husten immer komische Blicke auf einen zieht, verkneife ich es mir mittlerweile, wenn ich unter Menschen bin.

Wie steht ihr zu dieser Thematik? Seid ihr ganz entspannt, wenn jemand in eurer Nähe hustet? Hustet ihr einfach, wenn ihr den Drang verspürt oder unterdrückt ihr es ebenso?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6613 » Talkpoints: 19,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich bin da ziemlich entspannt, denn nicht jeder Husten bedeutet gleich, dass eine Person Corona haben muss. Husten ist schließlich wie Niesen oder Pupsen eine Reaktion des Körpers und eine Art Schutzmechanismus. Ich mag es zwar allgemein nicht, wenn Menschen viel und « feucht » husten, aber ich schaue sie auch nicht böse an, wenn sie in der Öffentlichkeit husten. Das bringt doch nichts und verunsichert eh noch mehr. Ich wurde zwar auch schon blöd angeschaut, aber da stehe ich einfach drüber.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11746 » Talkpoints: 36,47 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron