Hund nach jedem Spaziergang waschen oder duschen müssen

vom 25.09.2021, 13:29 Uhr

Mein Hund hat rassetypisch für einen Australian Shepherd langes Fell und wird dementsprechend auch leichter dreckig, was auch sehr pflegeaufwendig ist. Mich selbst stört es nicht, aber ich muss meinen Hund im Herbst und Winter teilweise nach jedem großen Spaziergang im Wald ein wenig duschen oder waschen. Dabei wird er natürlich nicht jedes Mal komplett gewaschen.

Wenn es extrem schlammig ist, dann ziehe ich ihm einen Regenmantel über, der nicht gefüttert ist. So kann er beim Freilauf trotzdem seine Freiheiten genießen und durch das Gras fetzen ohne, dass er zu Hause ein komplettes Bad benötigt, damit die weißen Pfoten auch wieder weiß sind. Je nach Grad der Verschmutzung wird auch bevorzugt nur eine “Unterbodenwäsche” gemacht, wobei Pfoten, Bauch und Schwanz abgewaschen und abgetrocknet werden.

Meinen Hund nicht zu baden, kommt für mich nicht infrage. Wenn er so dreckig ist, dann möchte ich ihn nicht in meiner Wohnung haben und erst Recht nicht auf dem Bett oder dem Sofa. Dementsprechend bleibt nur die Dusche übrig, die in Kombination mit dem Regenmantel auch sehr kurz ausfällt. Mein Hund lässt es über sich ergehen und ich kann ihn dann trotzdem “Hund sein lassen”. Ihn nur an die Leine nehmen, damit er sich nicht dreckig macht, kommt für mich nicht infrage, auch, wenn es mir viele Leute vorgeschlagen haben.

Wie ist das bei euren Hunden? Müssen eure Hunde auch nach fast jedem Spaziergang in irgendeiner Form gewaschen oder geduscht werden oder ziehen sie den Dreck nicht so magisch an?

» Hufeisen » Beiträge: 5860 » Talkpoints: 5,83 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Das tue ich mir bei fünf Hunden, die bei entsprechender Witterung drei- mit Training viermal täglich nass und schmutzig werden, bestimmt nicht an. Die werden mit Hundetüchern grob gereinigt, mit alten Handtüchern trockengerubbelt und dann auf die Vetbeds geschickt. Da trocknen die durch und der Dreck fällt ab. Danach sind die Biester sauber.

» cooper75 » Beiträge: 12294 » Talkpoints: 656,52 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Wenn ich noch Hunde hätte, würde ich auf gar keinen Fall nach jedem Spaziergang diesen waschen oder gar in die Badewanne packen. Natürlich ist klar, dass ich die Pfötchen gesäubert habe und es kam auch vor, dass ich meinen Hund duschen musste, aber das lag dann meist daran, weil die sich gerne mal im Schlamm gewühlt hat.

Doch wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich an jedem Tag, wo ich mit dem Vierbeiner spazieren gehe und dieser sich etwas austobt, dann die Badewanne beziehungsweise Dusche anschmeiße, da würde ich ja fast schon einen an der Pfanne kriegen, wo der Aufwand schon sehr groß ist. Ich glaube auch, dass manch ein Vierbeiner darauf keine Lust hat.

Fraglich wäre jetzt für mich natürlich die Gegenfrage, in wie weit die tägliche Reinigung des Vierbeiners unter der Dusche womöglich schädlich für das Fell ist? Könnte mir jetzt einfach vorstellen, dass man dadurch den Glanz des Fells beansprucht, die Talgdrüsen und vielleicht auch das zur Fellproblematik führen kann? Vielleicht sogar Schuppen?

Das ist jetzt jedoch nur meine Vermutung, ich weiß es tatsächlich nicht. So etwas in der Art hatte ich aber einfach mal irgendwo aufgeschnappt, dass es nicht gut sei, wenn man täglich seinen Hund badet. Dabei soll es wohl egal sein, ob mit „Shampoo“ oder „Hundeshampoo“.

Allerdings würde mir der Aufwand auch nicht in die Tüte kommen und es war so heftig auch nie nötig, gleichwohl meine Hündin schon das eine oder andere Mal viel Quatsch mit ihrem schönen Fell gemacht hat, dass die Badewanne ein muss war.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5842 » Talkpoints: 12,27 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich glaube nicht, dass das so gut für die Haut ist. Bei menschlicher Haut ist es ja auch so, dass empfohlen wird, dass man nicht unbedingt täglich und mit diversen Mittelchen baden oder duschen gehen sollte. Ich würde also schauen, dass ich betroffene Stellen sauber mache, aber nicht gleich jedes Mal ein ganzes Bad mache. Bei uns hat es damals gereicht den Hund kurz ins Waschbecken zu stellen, denn das war von der Größe her passend und dann ein bisschen die Pfoten sauber zu machen und bei Bedarf dann eben mehr. Manchmal hat aber schon ein Handtuch gereicht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45744 » Talkpoints: 40,91 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^