Handarbeit - was würdet ihr gerne können?

vom 11.06.2021, 14:02 Uhr

Seit Corona habe ich viel Zeit, die ich Zuhause vor meinem Rechner verbringe und dementsprechend auch sehr viel Zeit, um im Internet zu surfen. Dabei stoße ich immer wieder auf die schönsten Dinge, die ich auch gerne selber können würde. So habe ich mich in den letzten Monaten an Nähen, Häkeln, Stricken und Backen versucht, wobei bisher nur das Backen als Leidenschaft geblieben ist. Bei den anderen Sachen habe ich entdeckt, dass die Endergebnisse zwar wunderschön und beeindruckend sein können, aber nicht unbedingt müssen. Da braucht es bei mir noch viel Übung, bis ich ein kleines Meisterwerk erschaffen kann.

Auf meiner Wunschliste stehen aber noch einige andere Dinge, aber die Priorität liegt aktuell beim Nähen und Häkeln. Habt ihr auch den Wunsch, besser in bestimmten Handarbeitsbereichen zu werden? Was würdet ihr gerne können?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6524 » Talkpoints: 90,53 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Bei mir ist es nicht so, dass ich etwas unbedingt können möchte bzw. denke, dass meine Fähigkeiten noch ausbaufähig wären. Mir sind in den letzten Monaten immer mal wieder richtig schöne gestickte Motive aufgefallen und ich hätte total Lust darauf mich mal an einem größeren Motiv zu versuchen, aber mir fehlt einfach das passende Projekt.

Ich bin bei Handarbeiten immer sehr praktisch orientiert. Natürlich nähe ich weil es mir Spaß macht, aber ich nähe nicht um zu nähen sondern in erster Linie um zu einem bestimmten Ergebnis zu kommen. Deckchen besticken oder etwas in der Art kommt also nicht in Frage. Ich bin auf der Suche nach einer guten Idee, die ich dann auch tragen oder nutzen würde.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26119 » Talkpoints: 122,12 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Wenn ich so darüber nachdenke, wäre ich gerne ein Mensch, der gut nähen kann, einfach weil ich es toll finde, wenn man seine Sachen selbst ohne Problem abändern oder umnähen kann oder weil man sich eigene Dinge gestaltet. Meine Schwägerin hat vor einiger Zeit mit dem Nähen angefangen und hat unfassbares Talent, sie schickt uns Bilder mit den dollsten Dingern, hat sich sogar schon einen Wintermantel genäht. Aber sie ist auch generell ein sehr künstlerisch begabter Mensch.

Die Wahrheit ist, dass ich nur in der Nähe einer Maschine einen nervösen Schluckauf bekomme, ich bin dahingehend so dermaßen untalentiert, dass das wiederum unfassbar ist. :lol: Eigentlich wundert mich das, weil ich immer ganz gut stricken und häkeln konnte, aber an der Nähmaschine bin ich total gescheitert und war nach kürzester Zeit von dem Projekt in der Schule auch für alle Zeiten genervt. Es wird nie passieren, ich und das Nähen.

Ansonsten finde ich es auch toll, wenn Leute gut malen können, das kann ich auch nur sehr durchschnittlich. Es muss großen Spaß machen, wenn man mit wenigen treffenden Strichen etwas auf dem weißen Papier entstehen lassen kann und diesen absoluten Blick hat. Sicher kann man ein wenig davon auch erlernen, aber dieses echte künstlerische Talent leider nicht. Ansonsten fallen mir außer dem Nähen keine anderen handwerklichen oder Handarbeitstätigkeiten ein, die ich gerne können möchte, mein handwerkliches Geschick ist im Durchschnitt gar nicht mal so schlecht.

» Verbena » Beiträge: 4348 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich bin zwar nicht an der Nähmaschine gescheitert, aber ich nähe ungern. Kleinigkeiten reparieren mache ich per Hand, selbst bei größeren Nähten nehme ich da nicht die Maschine, obwohl wir zwei besitzen. Ich habe auch vor ein paar Jahren mal ein Utensilo mit der Maschine genäht, aber ich kann mich einfach mit dem Gerät nicht auf Dauer anfreunden.

Mir geht es da wie Verbena. Häkeln und stricken ist kein Problem. Da hab ich fast täglich was zu werkeln. Aber was noch interessant wäre für mich, ist Körbe flechten. Die Grundtechnik kann ich, aber einen schönen Rand, wenn man fertig ist, muss man ja auch hinbekommen.

» Punktedieb » Beiträge: 16975 » Talkpoints: 18,02 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Ich habe es aufgegeben, gut in Handarbeiten zu sein. Ich hatte allerdings ein bewundernswertes Vorbild in meiner Mutter, das eh kaum erreichbar war. Sie hat uns Kindern alles selber geschneidert und gestrickt, und das immer nach der neuesten Mode. Auch Teppiche hat sie geknüpft und Tischdecken bestickt. Wandbehänge hat sie nicht stur nach vorgegebenen Bildern gestickt, sondern nach eigenen Entwürfen.

Ich habe in regelmäßigen Abständen immer wieder versucht, es ihr nachzutun, aber irgendwann habe ich eingesehen, dass meine Handarbeitsnote in der Schule wohl gerechtfertigt war. Ich habe so ziemlich alle Handarbeiten probiert, vom Nähen mithilfe eines Kurses von der Volkshochschule und Stricken über Makramee, Origami und Klöppeln bis hin zu Töpfern, wenn man das auch als Handarbeit mitzählt. Aber ich muss einsehen, dass mir dafür die Begabung und auch die Geduld fehlt. Visionen und Fantasie sind vorhanden. Das reicht aber leider nicht.

» blümchen » Beiträge: 2883 » Talkpoints: 8,36 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^