Gern einmal Bachelor/ette sein wollen und lauter Dates haben

vom 30.10.2020, 22:07 Uhr

Die Bachelor-Sendungen finde ich faszinierend. Aktuell läuft die Bachelorette und ich nehme mal an, dass die schon vor einer Weile gedreht wurde, weil das alles nach Vor-Corona-Zeit aussieht. Dass da das ein oder andere in Szene gesetzt ist, mag auch sein, aber einfach mal eine größere Zahl Menschen kennenlernen, vor tollen Kulissen und bei spannenden arrangierten Erlebnissen - das hat schon was, oder?

Ich hätte mir das für mich auch vorstellen können, nur hat man als Normalo eben nie im Leben eine solche Konstellation. Im Alltag trifft man vielleicht mal zwei Männer, die sich für einen interessieren, aber eben nicht 20 und vor allem findet das Kennenlernen dann nicht an so schönen Orten statt. Zudem landen in der Sendung ja eher Menschen, von denen ich mal annehme, dass die als Model arbeiten, damit wäre ja der Normalo auch wieder ausgeschlossen.

Wärt ihr auch gerne mal Bachelor oder Bachelorette, unabhängig davon, wie die tatsächlichen Chancen stehen, in so eine Sendung zu kommen? Wie wäre es, da Kandidat zu sein und diese Erlebnisse zu haben?

» Zitronengras » Beiträge: 9079 » Talkpoints: 153,60 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Auf gar keinen Fall. Ich würde mich komisch dabei fühlen, wenn so viele um mich herum wären und ich quasi der Gewinn eines Wettbewerbes bin. Das finde ich nicht schön und auch die Vorstellung mal mit dem zu küssen und dann mit einem ganz anderen Mann finde ich eher abstoßend. Ich konzentriere mich auf einen Datepartner, einen Mann und mache keine Sammlung, nur damit ich unter die Haube komme. Das macht in meinen Augen keinen Sinn und das was man immer so in der Vorschau sieht, die eigentliche Sendung habe ich nie gesehen, wirkt auch immer so, als würde jeder darauf hoffen möglichst schnell ran zu dürfen.

Das ist nicht meine Vorstellung, nicht das was ich will oder was ich gut finde. Ich bin gerne eine Frau für die man sich begeistern kann, aber nicht das Ziel eines Wettbewerbes. Ich denke mir auch, dass da vieles nach Drehbuch läuft und das spricht für mich auch dagegen. Ich sehe keinen Gewinn in einer solchen Sendung und der Teilnahme an dieser Sendung.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43116 » Talkpoints: 65,13 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich schaue diese Sendungen jetzt nicht, aber ich glaube da wird ein ziemlich falscher Eindruck vermittelt. Das fängt schon mit der Annahme an, dass sich 20 Männer für die Frau interessieren. Tun sie das wirklich? Sind sie nicht eher daran interessiert ihren Vertrag zu erfüllen und wenn die Frau dann nett ist und sich herausstellt, dass man sich gut unterhalten kann, ist das eher ein Bonus?

Aber davon mal ganz abgesehen wäre ich einfach maßlos überfordert mit so einer Situation. Ich könnte mir absolut nicht vorstellen mich in relativ kurzer Zeit auf 20 neue Menschen einzulassen. Wenn ich jemanden interessant finde dann möchte ich diese Person näher kennen lernen und dann würde ich erst mal schauen wohin das mit uns führt, ich würde dann nicht noch 19 andere Typen nebenher laufen lassen.

Wenn ich was über diese Sendungen lese geht es meistens darum, dass mal wieder eine Beziehung gescheitert ist. Gibt es überhaupt irgendwelche Paare, die sich so kennengelernt haben und heute immer noch glücklich zusammen sind? Ich kann mir nämlich irgendwie nicht vorstellen, dass das wirklich funktioniert. Es ist halt eine Show und keine Partnervermittlung.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25725 » Talkpoints: 31,74 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Cloudy24 hat geschrieben:Wenn ich was über diese Sendungen lese geht es meistens darum, dass mal wieder eine Beziehung gescheitert ist. Gibt es überhaupt irgendwelche Paare, die sich so kennengelernt haben und heute immer noch glücklich zusammen sind? Ich kann mir nämlich irgendwie nicht vorstellen, dass das wirklich funktioniert. Es ist halt eine Show und keine Partnervermittlung.

Doch, Andrej und Jenny, das war glaube ich der vorletzte Bachelor, sind noch zusammen. Die waren vor kurzem auch im Sommerhaus der Stars und auch wenn die nicht sonderlich sympathisch wirken, scheinen sie als Paar glücklich zu sein. Auch die Bachelorette, die sich dann den Musiker ausgesucht hatte, war ja lange mit dem zusammen und ist nach der Trennung mit dem Zweitplatzierten in einer Beziehung.

Also offenbar kann das schon dem erfolgreichen Kennenlernen dienen. Du hast natürlich recht, dass die Männer nicht alle von Anfang an Feuer und Flamme für die Frau sind, aber 20 ist ja auch eine große Zahl, da kristallisieren sich dann am Ende vielleicht schon diejenigen heraus, die wirklich Interesse haben. Ob die Beziehungen dann jahrelang halten, würde ich nicht als Erfolgskriterium sehen. Im normalen Leben dauern Beziehungen ja auch manchmal nicht lange.

» Zitronengras » Beiträge: 9079 » Talkpoints: 153,60 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Aber klar! Es ist mein totaler Traum, mich emotional und seelisch in einem Casting total zu entblößen, im Bikini zu posieren und über meine liebste Sexstellung zu plaudern, nur damit ich dann mit einem Haufen Männer, die nicht nach meinem Geschmack, sondern nach Drehbuch ebenso würdelos gecastet werden, meine gesamte Privatsphäre aufgebe und selbst mit Freunden und Verwandten nur im Beisein von Babysittern telefonieren darf.

Und wenn dann die ach so tollen und romantischen Dates nach Drehbuch kommen und ich wegen der Quoten noch mit Männern rummachen soll, die mir nun wirklich nicht passen, dann kann ich vor Freude kaum an mich halten. :uebel:

Nein danke!. Wenn ich solche Orte toll finden würde, dann würde ich dahin in Urlaub fahren. Wahlweise mit Partner oder zumindest mit der freien Wahl, welchen der auch dort anwesenden Herren ich vielleicht näher kennenlernen möchte. Dates haben ist für eine Frau ja nun vollkommen simpel. Da gehe ich halt abends mal weg. Die Auswahl kann ich selbst da noch besser bestimmen als bei so einer Show.

» cooper75 » Beiträge: 11949 » Talkpoints: 587,41 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was daran so toll sein soll. Man spielt dort eine Rolle, die einem das Drehbuch vorschreibt. Man steht in der Öffentlichkeit und wenn die Leute vor der Fernseher enttäuscht sind, wird man das auch zu spüren bekommen. Ist das wirklich so erstrebenswert?

Es dürfte doch hinreichend bekannt sein, dass bei diesen Formaten vieles vorgeschrieben ist, weil es nur um Quote geht und damit eben um Einnahmen. Um etwas anderes geht es dem Sender dabei nicht.

» Punktedieb » Beiträge: 16749 » Talkpoints: 120,58 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^