Erfahrungen mit der Elektrokrampftherapie EKT

vom 14.08.2020, 15:59 Uhr

Es gibt viele Menschen die an Depressionen leiden, auch gibt es viele Menschen die schizophren sind. Einige dieser Menschen nehmen Medikamente, allerdings helfen vielen Menschen Medikamente nicht mehr.

Es gibt eine Behandlungsmöglichkeit, diese nennt sich Elektrokrampftherapie (EKT). Die Elektrokrampftherapie kommt nur infrage, wenn andere Therapieformen fehlschlagen. Bei der Elektrokrampftherapie wird das Gehirn mit Stromimpulsen stimuliert, die in der Regel wenige Sekunden andauern. Anschließend wird für etwa 20 bis 40 Sekunden ein Krampfanfall ausgelöst, der vermutlich für die bessere Stimmung des Patienten verantwortlich ist.

Habt ihr euch selbst mal mit der Elektrokrampftherapie behandeln lassen? Oder kennt ihr jemanden der sich damit schon einmal behandeln ließ?

» Amborosia001 » Beiträge: 47 » Talkpoints: 27,27 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^