Duft von gekippten Parfums wieder reaktivieren können?

vom 09.04.2020, 08:44 Uhr

Ich habe sehr viele Parfums, wobei einige auch schon viele Jahre alt sind. Ein paar wenige habe ich sogar noch aus meiner Jugend. Fast alle Düfte sind noch gut, allerdings hat sich bei einem der Duft ein wenig verändert und bei einem anderen Parfum hat sich die Haltbarkeit stark minimiert. So schlimm ist das nicht, da ich die Parfums trotzdem noch benutze, wobei es natürlich trotzdem schade ist.

Ich habe mal gehört, dass man gekippte Parfums für einige Wochen ins Gefrierfach geben sollte. Gerade Düfte, die deutlich schwächer riechen als sonst, sollen so wieder reaktiviert werden. Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das funktioniert.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33521 » Talkpoints: 34,59 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Keine Ahnung, was du genau mit "gekippt" meinst, denn für mich klingt das einfach so, als hätten sich bestimmte Bestandteile zersetzt oder währen verdunstet. Auf jeden Fall hat da eine Reaktion stattgefunden, die man nicht einfach so rückgängig machen kann. Wenn man die genaue Zusammensetzung kennen würde und Zugang zu einem Labor hätte könnte man so etwas vielleicht schon irgendwie schaffen, aber erstens kennt man die Zusammensetzung nicht und zweitens ist es wahrscheinlich billiger sich einfach eine neue Flasche zu kaufen.

Die Logik hinter wochenlangem einfrieren verstehe ich auch überhaupt nicht. Was soll denn dabei passieren? Wenn sich die Zusammensetzung von etwas durch einfrieren ändert, Mayonnaise kann man so zum Beispiel in ihre Bestandteile zerlegen, reicht es wenn das einmal komplett durchfriert und dann wieder aufgetaut wird.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24941 » Talkpoints: 159,37 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man ein Parfum, das den Duft verloren hat, durch Einfrieren wieder regenerieren kann. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass man dadurch Bakterien abtötet, die vielleicht einen Einfluss auf den Duft haben. Abgesehen davon würde ich kein Parfum mehr an meine Haut lassen, das ich schon seit meiner Jugend habe, das ich meinem Fall also circa zwanzig Jahre alt ist. Das fände ich eklig und würde es sicherheitshalber wegkippen. Ich weiß ja nicht, welche Viren, Bakterien oder Pilze sich darauf angesiedelt haben. Ein Parfum aus der Jugendzeit ist ja im Normalfall auch sicher nicht so teuer gewesen, dass das Wegkippen schmerzt. Außerdem kann es nicht wirklich gut gewesen sein, sonst hätte man es ja aufgebraucht.

» blümchen » Beiträge: 466 » Talkpoints: 75,02 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es kommt ganz darauf an, ob das Parfum tatsächlich gekippt ist. Also ob sich tatsächlich Bakterien im Parfum gebildet haben, die nun den Geruch negativ beeinflussen oder ob der Geruch einfach schwächer geworden ist, weil zum Beispiel ein Teil des Parfums verdunstet ist oder ähnlich. Bei ersterem bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als das Parfum zu entsorgen.

Kälte tötet keine Bakterien ab, schon gar nicht die „Kälte“ die in einer normalen Gefriertruhe zu finden ist, sondern verlangsamt maximal deren Vermehrung. Und selbst wenn die Bakterien abgestorben wären, würde ich dir nicht raten das Parfum weiter zu benutzen. Man benutzt ja auch keine Creme die abgelaufen ist bzw. ranzig riecht. Also sollte man auch kein gekipptes Parfum an seine Haut kommen lassen.

Bei der zweiten Variante könnte man gegebenenfalls noch etwas retten. Aber ich bezweifle dass das Parfum noch einmal so riechen wird wie frisch gekauft wenn sich einzelne Bestandteile buchstäblich in Luft aufgelöst haben. Für die Zukunft würde ich dir nur noch eben den Tipp mitgeben, deine Parfums dunkel und nicht zu warm zu lagern, so hast du deutlich länger etwas von den Düften.

» Anijenije » Beiträge: 2723 » Talkpoints: 51,04 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^