Die Kreditwürdigkeit der Briten von Moodys heruntergestuft

vom 17.10.2020, 13:45 Uhr

Die Briten sind ja die letzten Jahre immer häufiger in den Medien und so langsam kann auch gerne ein anderes Land wieder in den Vordergrund treten. War ja alles schön und gut mit dem Brexit, aber jetzt wird auch noch die Kreditwürdigkeit angegriffen.

Moodys ist eine Ratingagentur und stellt für die Briten eine wichtige Instanz dar. Das Herabsetzen der Stufe ist ein negatives Zeichen und die Medien sind noch am spekulieren, wie dies sich auf die britische Wirtschaft auswirken wird. Ich finde das auch interessant, da ich so ein ähnliches Szenario noch nie mitbekommen habe.

Denkt ihr das diese Herabstufung etwas mit dem Brexit plus Corona zu tun hat? Wie entwickelt sich die wirtschaftliche Lage bei den Briten nun weiter eurer Meinung nach?

Benutzeravatar

» turkeyboii » Beiträge: 601 » Talkpoints: 3,94 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich glaube so einen Schritt macht man nicht um jemanden zu ärgern, sondern wirklich mit Bedacht und aufgrund der Faktenlage. Ehrlich gesagt war es ja auch zu erwarten, dass man wirtschaftlich nicht so gut aus dem Brexit kommt und man dann durchaus auch mit so etwas rechnen kann. Es ist nun natürlich nicht gerade gut für das Land, nun auch unter Corona, aber was will man denn machen? Man kann es ja auch nicht einfach so weiterlaufen lassen und die Briten schalten und walten lassen wie sie wollen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43108 » Talkpoints: 63,57 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ehrlich gesagt mache ich mir da nicht viel Gedanken darüber, wie sich die wirtschaftliche Lage in Großbritannien darstellt und in Zukunft entwickeln wird. Da ist es für mich doch viel interessanter, wie Deutschland die Wirtschaft auf Kurs hält oder bringen wird. Und was die Ratingagenturen anbelangt, so würde ich diese Bewertungen auch nicht überbewerten, sind diese doch in der Vergangenheit auch schon oftmals wegen Gefälligkeitsbewertungen oder unberechtigter Bewertungen in die Kritik geraten.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 364 » Talkpoints: 20,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Sicher ist es auch interessant, wie es in Deutschland weitergehen wird, aber dennoch spricht ja nichts dagegen, den Blick auch auf andere Länder zu richten. Und da das Vereinigte Königreich wegen des Brexit besondere Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist es für mich auf jeden Fall interessant, den Blick dorthin zu richten. Ich denke, es wird spannend werden zu beobachten, wie das Land nach dem endgültigen Brexit ohne die zuvor lange Jahre üblichen Handelsverträge auskommen wird.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2785 » Talkpoints: 528,86 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^