Die Alm 2021 - Savvas (Yoncé Banks)

vom 24.06.2021, 00:34 Uhr

Die Dragqueen Yoncé Banks wird in der heute Abend startenden dritten Staffel von „Die Alm - Promischweiß und Edelweiß“ teilnehmen.

Der 28jährige Savvas ist fast nur unter seinem Pseudonym Yoncé Banks bekannt. Er ist der erste Gewinner von „Queen of Drags“, das 2019 ebenfalls bei Pro7 lief. Als Dragqueen würde es ihm auf der Alm vermutlich schwer fallen, schon das Laufen auf den High-Heels wäre eine kaum lösbare Aufgabe. Deshalb wird er als Yoncé auf die Alm ziehen, aber danach nur noch als Savvas auftreten, um zu zeigen, dass er eben auch ein Mann ist.

Ich habe Yoncé bei Queen of Drags gesehen. Aber ich glaube, die Glitzerwelt, die dort gezeigt wurde, mit dem ganzen gezierten Gehabe der anderen Kandidaten, kann man nicht unbedingt auf die „reale“ Welt übertragen. Das war eine Scheinwelt, in der sich jeder zwischen den anderen Kandidaten profilieren musste. Da gab es kein Aufräumen oder sich ums Essen Kümmern.

Insofern erwarte ich, dass man Savvas nun von einer ganz anderen Seite kennenlernen wird, was ich sehr spannend finde. Ich schätze ihn so ein, dass er sich gut einfügen wird in die Gruppe, sich aber im Zweifel auch nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und weiß, was er will. Ich traue ihm recht viel zu.

Wie schätzt Ihr Savvas bzw. Yoncé ein? Glaubt Ihr, dass er sich auf der Alm zurecht findet? Oder ist das alles nicht seine Welt und er wird vielleicht vorzeitig gehen?

» SonjaB » Beiträge: 2223 » Talkpoints: 41,33 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich muss zugeben, dass Savvas aktuell mein Favorit ist. Man kennt ihn als sehr extrovertierten und "schrillen" Menschen und das finde ich gerade spannend. Ich bin gespannt, ob er noch eine größere Entwicklung durchmachen wird. Aktuell ist er definitiv mein Favorit, weil er einfach außergewöhnlich ist und ich das interessanter finde als die anderen Prominenten.

» Wunschkonzert » Beiträge: 6613 » Talkpoints: 19,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich mochte Savvas schon bei Queen of Drags recht gern, wobei er mir dort als Mensch mehr gefallen hatte als als Drag-Queen. Da ist er zwar auch sehr gut gewesen, aber ich hatte einen anderen Kandidaten favorisiert mit einer meiner Meinung nach besseren Vorstellung. Er war damals schon jemand, der diese Zickereien nicht so wirklich mitgemacht hatte und eher bodenständige Ansichten hatte.

Ich konnte in der zweiten Folge richtig mitfühlen, wie dreckig es ihm gerade gehen muss mit seiner Erkältung oder Halsentzündung. Und er hat recht, dass es dort in der Sendung ja gerade darum geht, etwas von sich zu zeigen und auch zu reden. Wenn gerade das nicht geht, dann ist das natürlich wirklich Mist. Aber alle Achtung, dass er sich doch durchgebissen hat! Dieses Durchhaltevermögen traue ich nicht vielen zu!

Ich würde mich freuen, wenn er ganz nach vorne kommt und vielleicht sogar gewinnt. Nach dem, was ich bisher von ihm mitbekommen habe, hätte er es verdient. Und schon in der ersten Sendung hat er mich beeindruckt mit dem Satz: "Jeder Mensch ist gut, so wie er ist." Das hat er im Zusammenhang damit gesagt, dass manche Menschen manchmal wollen, dass andere sich anders benehmen, normaler sind oder dergleichen.

Gerade bei ihm scheint sein Vater ein Problem damit gehabt zu haben, wie Savvas ist und dass er eben nichts von Frauen wissen will, sondern eben auf Männer steht und dafür auch noch als Drag-Queen auftritt und dabei großen Spaß hat. Aber das ist nur eine Vermutung, wie er über seine Familie, vor allem seine Mutter spricht, während über den Vater geschwiegen wird.

» SonjaB » Beiträge: 2223 » Talkpoints: 41,33 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^