Bei Essenseinladung gern mal ein teures Gericht wählen?

vom 16.06.2020, 20:10 Uhr

In unsere Familie gibt es Leute, die sich bei einer Einladung zum Essen meistens die teuersten Gerichte auswählen, worüber ich mich manchmal ärgere. Ich denke, man könnte doch mal fragen, was der Gastgeber empfehlen kann oder mit der Gerichtswahl im preislichen Mittelfeld bleiben, was ich auch in Ordnung finde. Wenn ihr eingeladen werdet, sucht ihr euch dann auch gern mal ein teures Gericht von der Karte aus oder freut ihr euch nur über diese Einladung und esst einfach was euch schmeckt, egal was das Gericht kostet?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 318 » Talkpoints: 19,35 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich achte schon darauf, dass ich mir ein mittelpreisiges oder günstiges Gericht nehme. Teure Sachen zahle ich lieber selber, da ich keinen so finanziell zur Last fallen will. Sagen wir mal im Durchschnitt kostet ein Gericht 30 €, da fällt ein Gericht für 50 € schon sehr auf, das würde ich dann eben keines für 50 € nehmen, auch wenn ich da Lust darauf hätte und das im Normalfall bei eigener Rechnung nehmen würde. Es gibt in der Regel genug Auswahl, dass man auch andere Gerichte findet.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42591 » Talkpoints: 37,64 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Bei einer Essenseinladung im Restaurant orientiere ich mich meistens entweder am Durchschnitt oder an dem, was sich der Gastgeber selbst bestellt. Allerdings tendiere ich schon eher zu einem günstigen Gericht, weil es mir unangenehm wäre, über die Stränge zu schlagen und dem anderen unnötig viel Geld zu kosten. Genauso halte ich es auch mit dem Getränk, das dann natürlich nicht gerade der teuerste Wein sein muss.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2627 » Talkpoints: 504,53 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich nehme bei Einladungen immer etwas Günstigeres oder maximal etwas aus der Mittelklasse. Es ist aber schon auch einmal vorgekommen, dass jemand explizit gesagt hat, dass ich nicht auf den Preis achten soll, und er sich selber etwas sehr Teures ausgesucht hat. Das habe ich dann auch ohne schlechtes Gewissen getan. Ich wusste aber, dass die entsprechende Person nicht gerade am Hungertuch nagt und es ihm wirklich nichts ausmacht, wenn die Rechnung etwas höher ausfällt.

Wenn ich selber jemanden zum Essen einlade, sage ich immer, dass er oder sie sich auch eine Vorspeise aussuchen soll. Viele trauen sich das bei einer Einladung nicht oder sie wissen nicht, ob sie das sollen oder nicht. Es ist ihnen dann ein bisschen peinlich und sie wählen vorsichtshalber nur eine Hauptspeise. Ich nehme ihnen dann diese Unsicherheit, denn wenn ich jemanden einlade, dann soll er auch Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise und wenn er möchte, einen Kaffee oder einen Digestif bekommen.

» blümchen » Beiträge: 1574 » Talkpoints: 47,31 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wir hatten kürzlich eine Woche Besuch von Verwandten. Da waren wir dann auch mehrfach zum Essen eingeladen. Da mir bekannt ist, dass meine Verwandten Besserverdiener sind habe ich mich schon getraut mittelpreisige bzw. auch einmal etwas teurere Gerichte zu nehmen und mir somit etwas zu bestellen, was ich mir vielleicht sonst nicht gegönnt hätte. Mein Partner und meine Tochter haben sich da auch ähnlich verhalten. Wir haben alle drei das bestellt worauf wir Lust hatten. Uns war das definitiv nicht unangenehm da unsere Verwandschaft uns auch nicht das Gefühl gegeben hat, dass wir falsch gehandelt hätten. Meine Verwandte hat mehrfach dazu aufgefordert das zu bestellen was uns schmeckt. Natürlich hätten mir auch günstigere Gerichte gemundet, aber in diesem Fall hatte ich dann tatsächlich kein schlechtes Gewissen.

Wenn wir allerdings meine Mama besuchen, sie wohnt 300 km weit weg im Pflegeheim, dann möchte sie uns auch immer zum Essen einladen. Ich möchte ihr die Freude dann auch nicht nehmen und die Essenseinladung ablehnen, aber ich weiß trotzdem dass sie nur ein sehr geringes Monatsbudget hat. Dann schaue ich schon auf der Speisekarte dass ich mir zwar etwas aussuche was mir dann auch schmeckt, aber dass es zu den günstigeren Gerichten der Speisekarte gehört.

Ich mache also mein Verhalten von den finanziellen Verhältnissen des Einladenden abhängig und von dessen Aussage. Mir ist es auch am aller liebsten, wenn die einladende Person mir eine klare Ansage macht, was ich bestellen kann. Vor- und Nachspeisen bestelle ich mir zum Beispiel in der Regel nicht und auch mit den Getränken bin ich sehr sparsam wenn ich nicht explizit dazu aufgefordert werde mir in diesen Kategorien etwas zu bestellen bzw. ich gefragt werde ob ich noch etwas trinken möchte. Wenn allerdings jemand zu mir sagt, dass ich mir bestellen soll was mir schmeckt bzw. worauf ich am Meisten Lust habe, dann mache ich das auch unabhängig von den Kosten.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2434 » Talkpoints: 19,60 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich würde mir auf Kosten anderer Leute nie das teuerste Gericht der Karte aussuchen, denn das wäre mir unangenehm und ich würde mir dabei vorkommen, als würde ich es schamlos ausnutzen, nicht selber zahlen zu müssen. Trotzdem würde ich im Steakhouse auch nicht beim kleinen Beilagensalat für 4 Euro bleiben, während alle anderen eine angemessene Portion bestellen, weil ich auch damit negativ auffallen und als „desinteressiert“ oder undankbar rüberkommen könnte.

Mit einer Speise im guten preislichen Mittelfeld bin ich eigentlich immer gut gefahren, und mir hat auch noch nie jemand zurückgemeldet, dass meine Auswahl unangemessen war. Da ich durchaus gerne auch mal einen großen Salatteller im Restaurant bestelle und diese oft günstiger sind als einige Fleischgerichte, hatte ich auch nie Probleme, etwas zu finden, was für mich und für den Einladenden adäquat war. Selbst, wenn ich mal etwas teureres wie einen Fisch bestelle, gleicht sich das in der Regel dadurch aus, dass ich weder Vor- noch Nachspeise und auch keine kostspieligen Getränke, sondern meist nur ein kleines Wasser dazu nehme.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7634 » Talkpoints: 979,67 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich halte mich in dieser Hinsicht immer ziemlich zurück und bestelle eher etwas Günstiges oder vielleicht etwas aus der mittleren Preiskategorie. Ich würde jedoch niemals das teuerste Gericht aussuchen, auch wenn mir das die andere Person anbieten oder mir sagen würde, dass ich mir alles aussuchen kann. Ich würde mich da einfach absolut nicht wohl dabei fühlen und das muss meiner Meinung nach auch einfach nicht sein. Es ist ja so schon nett genug, wenn ich eingeladen werde, wobei ich die Gutmütigkeit des anderen nicht auch noch ausnutzen möchte, egal wie betucht der andere ist.

Ich wähle dann in der Regel auch keine Gerichte in der teureren Preiskategorie und nehme dann auch keine Vorspeise und auch keine Nachspeise, wenn der andere das auch nicht macht. Selbst wenn der andere Vor- und Nachspeise bestellen würde, würde ich mir das nur auch selbst aussuchen, wenn ich dazu aufgefordert werden würde. Alles andere gehört sich meiner Meinung nach nicht.

Ich muss sagen, dass ich beim Essen generell gerne eher günstigere bis mittelpreisige Gerichte nehme, da ich Vegetarier bin und die Gerichte da ja tendenziell eher etwas günstiger sind als die mit Fleisch oder Fisch. Zudem treffen diese Gerichte auch ohnehin meinen Geschmack. Wenn ich selbst bezahle, dann wähle ich durchaus auch mal etwas Teures aus, aber das mache ich eben nicht so gerne, wenn ich eingeladen werde.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34170 » Talkpoints: 2,41 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^