Bei Erkältung falsch handeln?

vom 23.02.2021, 14:15 Uhr

Krankheiten wie Erkältung und deren Symptome bleiben in bestimmten Jahreszeiten und unter gewissen Temperatureinflüssen nicht aus. Automatisch neigt man manchmal dazu, den Nasenschleim hochzuziehen, das eigene Niesen zu unterdrücken oder sich die ganze Zeit ins Bett zu verkriechen, statt auch mal an die frische Luft zu gehen. Wenn man bei einer Erkältung falsch handelt, dann kann dies die Heilung nur unnötig verzögern und hinausschieben. Was kann man bei einer Erkältung noch alles falsch machen? Was unterstützt im Umkehrschluss wiederum den Heilungsverlauf?

» Nebula » Beiträge: 2205 » Talkpoints: 25,18 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Stofftaschentücher, eventuell aus Umweltschutzgründen genommen, sind meines Wissens grundfalsch. Auch sollte man die Taschentücher nur einmal verwenden und nicht mehrmals. Ansonsten bringt man sich selbst immer wieder in Kontakt mit den Keimen und verzögert die Heilung.

Und soweit ich weiß, ist das Märchen vom sich ins Bett legen und ausschwitzen kontraproduktiv. Man kann die Erkältung nicht ausschwitzen. Man belastet dadurch den Kreislauf nur noch mehr und verzögert dadurch die Heilung, weil der Körper dann auch noch mit der Hitze zu kämpfen hat.

» SonjaB » Beiträge: 1827 » Talkpoints: 0,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^