Auf welche bekannten Sehenswürdigkeiten bewusst verzichten?

vom 12.08.2019, 08:48 Uhr

Wenn es bekannte und beliebte Sehenswürdigkeiten an einem Urlaubsort gibt an dem ich bin oder zumindest in der Nähe davon, dann versuche ich normalerweise schon, diese abzuklappern. Mich interessiert es dann einfach, die Sehenswürdigkeiten in echt zu sehen und ich will das dann auch gemacht haben.

Allerdings wurde ich in Ljubljana dann doch sehr enttäuscht davon. Mir wäre es im Nachhinein lieber gewesen, wenn ich gar nicht mit dem Ziel durch die Stadt gegangen wäre, unbedingt die Sehenswürdigkeiten sehen zu wollen, sondern mir einfach so die Stadt angesehen hätte. Dann hätte ich diesbezüglich keine Erwartungen gehabt und hätte in dieser Hinsicht nicht enttäuscht werden können.

Die Stadt an sich hatte mir ja sehr gut gefallen, nur die Sehenswürdigkeiten an sich eben nicht besonders, die ich aber ohnehin ja automatisch gesehen hätte, wenn ich einfach so durch die Stadt geschlendert wäre - ohne davon zu wissen. Auf welche bekannten Sehenswürdigkeiten habt ihr bewusst verzichtet oder auf welche bekannten und beliebten Sehenswürdigkeiten kann man eurer Meinung nach gut verzichten?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32052 » Talkpoints: 5,07 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Meistens verzichte ich dann auf besonders bekannte Sehenswürdigkeiten, wenn ich mit langen Warteschlangen oder besonders überzogenen Preisen rechne. Beispielsweise haben wir auf die Besichtigung von Stonehenge verzichtet, weil es dort seit den letzten Jahren wohl zu starkem "Overtourism" kommt, und man sowieso nur noch außen drum herum laufen kann. Generell schenke ich mir in vielen Fällen eine Sehenswürdigkeit, wenn sie von Touristenmassen in sehr großer Zahl heimgesucht wird.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1870 » Talkpoints: 405,18 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich würde das eher von den Umständen abhängig machen. Soll heißen, dass ich Menschenmassen hasse und daher nicht auf die Idee käme, in Stoßzeiten mitten in der Saison berühmte Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Bei den Menschenmassen könnte ich die Sehenswürdigkeiten gar nicht richtig genießen, weil ich die ganze Zeit damit beschäftigt wäre, aufzupassen, dass ich nicht beklaut oder tot getrampelt werde. Daher würde ich das immer spontan entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten in Frage kommen und welche nicht, aufgeschoben ist ja nicht unbedingt aufgehoben.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich mag Sehenswürdigkeiten im Urlaub sehr gerne, aber es ist schon so, dass ich Sehenswürdigkeiten auch mal auslasse, weil sie mich nicht interessieren. Das war bei mir vor allem beim schiefen Turm von Pisa der Fall, den ich nicht sehen wollte, obwohl ich die Gelegenheit dazu gehabt hätte. Aber er interessiert mich einfach nicht so. Und so würde ich auch auf andere Sehenswürdigkeiten bewusst verzichten, wenn sie mich einfach nicht so interessieren.

» Barbara Ann » Beiträge: 28215 » Talkpoints: 21,38 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich verzichte generell auf die "Sehenswürdigkeiten", die schon längst zu Klischees verkommen sind, weil es einfach keinen Spaß macht zu sehen, wie sich die ganzen Touristenmassen dort aufführen. Entweder es herrscht absolute Anarchie und man muss aufpassen, wo man hintritt, oder man trifft auf Schritt und Tritt auf Ordnungshüter mit Kevlar-Westen und halbautomatischen Feuerwaffen wegen der Terrorgefahr. Ok, leicht übertrieben formuliert, aber mich nerven Menschen sowieso schnell und Busladungen von Touristen ganz besonders. Und die Sehenswürdigkeiten selbst kenne ich von unzähligen Werbespots, Filmszenen und Postkarten.

Deswegen habe ich zum Beispiel Schloss Neuschwanstein nie besucht - zu viel Klischee und Kitsch. Auch der Eiffelturm und die Mona Lisa im Louvre jucken mich nicht groß, oder die Kronjuwelen von England, oder Schloss Schönbrunn - eben all die "Europe in 14 days"-Reiseziele, die gerade Ferntouristen auf Rundreisen anlocken.

Gesehen habe ich davon den berühmten "Schiefen Turm" oder auch die Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, soweit man sie vor lauter Japanern und Amis erkennen konnte. Dazu kommen noch die oft obszönen Eintrittspreise und die völlig überteuerten Touristenfallen, die den dicken Reibach mit den Menschenmengen machen. Alles nicht sonderlich attraktiv, um es live zu erleben.

» Gerbera » Beiträge: 8390 » Talkpoints: 1,81 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich habe in Barcelona auf die Sagrada Família verzichtet. Die Menschenschlange stand um mehr als die halbe Kirche herum und unsere Parkzeit im überteuerten Parkhaus hätten wir auch erst noch mal verlängern müssen und das für Zeit, die wir in der prallen Sonne im Hochsommer mit Warten verbracht hätten.

Ansonsten verzichte ich gerne mal auf Museen, gerade wenn diese die ausführlichen Informationen in der Landessprache aushängen und in englisch nur eine knappe Information ausgewiesen ist (oder hin und wieder auch gar keine Englische).

Und bei ganz blöden Öffnungszeiten verzichte ich hin und wieder, da wir eigentlich immer durchs Land reisen wäge ich dann ab ob sich dort bleiben bis zum Beispiel am nächsten Tag lohnt oder ob wir uns weiter unseres Weges treiben lassen.

» Maysen » Beiträge: 300 » Talkpoints: 18,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Urlaub & Reise

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron