Als Erwachsene noch mit dem Reiten anfangen?

vom 28.07.2021, 10:49 Uhr

Meine Kinder hatten ihre erste Reitstunde und sie waren schwer begeistert und haben mich damit etwas angesteckt. Nun frage ich mich, ob es realistisch ist, dass man als Erwachsener noch mit dem Reiten anfängt. Ich habe in meinem Leben noch nie auf einem Pferd gesessen, habe also keine Ahnung davon, aber würde das schon mal ganz gerne lernen. Ein bisschen etwas habe ich ja bei den Kindern schon mitbekommen. Meint ihr das kann man als Erwachsene noch erlernen? Kann man spezielle Übungen machen um die Muskulatur zu stärken oder macht das keinen Sinn?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45691 » Talkpoints: 20,50 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ich würde schon meinen, dass man auch im Erwachsenenalter das Reiten noch erlernen kann. Man muss sich ja nicht auf ein Wettkampfniveau trimmen, sondern ganz dezent das Gefühl zum Pferd entwickeln und dann klappt das bestimmt auch. Und wenn man ganz klein anfängt und sich langsam herantastet, dann wird man auch keine speziellen Übungen brauchen, denn je besser man sich Stück für Stück in die Reittechnik einarbeitet, umso weniger Kraft wird man dann brauchen.

» specki » Beiträge: 181 » Talkpoints: 73,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich selbst reite seit sehr vielen Jahren, mal mehr und mal weniger regelmäßig. Ich bin jetzt 24 Jahre alt und, weil ich nie sehr gut geritten bin, sehr gute Pferde hatte oder eben auch guten Unterricht, bin ich dennoch auf einem relativ schlechtem Niveau. Ich kann alle Gangarten reiten und die Pferde ein wenig gymnastizieren, aber da hört es dann auch schon auf. Ich denke, dass ich, wenn ich früher angefangen hätte und besseren Unterricht sowie kooperativere Pferde gehabt hätte, würde ich auch besser reiten.

Eine Freundin meiner Mutter hat mit ganz anderen Voraussetzungen angefangen. Sie war Ende 40, als sie angefangen hat zu Reiten. Dementsprechend hatte sie aber ihr Leben geplant und sie hatte das nötige Kleingeld, um sich den Reitsport zu finanzieren. Sie ist gleich mit sehr gutem Unterricht eingestiegen sowie relativ früh einem eigenen und sehr gutem Pferd. Die entsprechenden Früchte der Arbeit erntet sie jetzt. Sicherlich wird sie nie auf einem Profi Niveau reiten, aber das ist auch nicht das Ziel. Sie möchte Spaß mit dem Partner Pferd haben und das Pferd gesunderhaltend reiten können und das kann sie definitiv.

Dementsprechend denke ich nicht, dass du dich davon abhalten lassen solltest. Probieren kannst du es durchaus und ich denke, dass du, wenn du dran bleibst und auch über die entsprechenden Möglichkeiten verfügst (vor allem Zeit und Geld), dass dann aus dir auch ein passabler Reiter werden kann. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg!

» Hufeisen » Beiträge: 5802 » Talkpoints: 6,07 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich persönlich finde, dass man jederzeit mit dem Reiten anfangen kann, solange man quasi noch selbst aufs Pferd kommt. Als Erwachsener kann man oft sogar besser lernen, weil man die Zusammenhänge und Hintergründe besser versteht, kann vielleicht auch viel feinere Hilfen geben und dadurch schneller Fortschritte machen. Ich würde nur darauf achten, dass man natürlich passende Schutzkleidung trägt, das sollte aber selbstverständlich sein.

Nur das Thema Stürze sehe ich bei Erwachsenen etwas kritischer, manchmal brauchen Knochen, sollten sie gebrochen sein, doch etwas länger zum Verheilen. Aber dies sollte bei wirklich gutem Unterricht auch zu vermeiden sein, sofern Reiter und Pferd gut zusammen passen.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 386 » Talkpoints: 28,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^