Ab welchem Alter der Kinder regelmäßigen Familienrat

vom 30.06.2018, 16:25 Uhr

Eine Bekannte hat ein einjähriges und ein zweijähriges Kind. Sie hat sich fest vorgenommen, dass sie, wenn die Kinder älter sind, auch regelmäßig einen Familienrat abhalten will. Dieser soll dazu dienen, dass jeder auch mal sagen kann, was ihm passt oder auch nicht passt und dass eben auch Probleme angesprochen werden und gelöst werden.

Ab welchem Alter der Kinder findet ihr so was ok? Wie alt sollten die Kinder sein, damit sie auch wirklich daran teilnehmen und teilhaben können? Wann würdet ihr so einen Familienrat abhalten und wie oft würdet ihr diesen veranstalten?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich finde, dass man das nicht pauschal am Alter festmachen kann und würde das ehrlich gesagt von der geistigen Reife des Kindes abhängig machen. Manche Kinder sind ihrem Alter ja auch ein Stück weit voraus und agieren reifer als andere Kinder desselben Alters. Daher würde ich das immer vom Einzelfall abhängig machen und entscheiden, wann es Zeit ist für so einen Familienrat.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich denke auch, dass man auf die geistige Reife der Kinder schauen muss und nicht nur auf eine Zahl. Kinder wollen ja schnell mitreden und haben ihren eigenen Kopf. Jeden Wunsch kann man da gar nicht umsetzen, sonst würde man nur noch Schokolade zum Essen geben und die Kinder hätten keine Regeln und müssten auch nie schlafen. Also darüber reden ist alles gut und schön, aber alles umsetzen sollte man da nicht. Es macht aber durchaus Sinn einem Kind zu vermitteln, dass eine eigene Meinung zu haben gut ist und es auch einen Wert hat, wenn es diese vermittelt und äußert.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40395 » Talkpoints: 16,47 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Ich würde auch darauf achten, wie sich das Kind entwickelt. Kinder sind ja nicht blöd und verstehen ja auch im Kleinkindalter schon einiges. Wie Ramones schon schreibt, würde ich da auch auf die geistige Reife achten. Man kann ja dann auch schauen wie es mit dem Familienrat läuft und diesen vielleicht möglichst kindgerecht gestalten.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^