E-Herd korrekt anschließen

vom 30.11.2007, 15:48 Uhr
Moin

äh, nunja. eigentlich dachten wir ja, wir kriegen das selbst hin... ich hab das vor Jahren auch schon mal gemacht, aber das ist etwas länger her. Thema: E-Herd anschließen. Hört sich leicht an? Ist es aber irgendwie nicht, oder wir stellen uns einfach nur zu blöd an :lol:

also, ich hab jeweils 5 Kabel, also 5 kommen aus dem Herd, 5 aus der Wand. Soweit so gut, Farbe an Farbe würd ich sagen. Nur leider gibt es je aus der Wand und aus dem Herd raus 2 mal schwarz... ist es da egal welches schwarze Kanel an welches schwarze Kabel angeschlossen wird?
Nach oben
Benutzeravatar
» Hägar » Beiträge: 175 » Talkpoints: 0,01 »


Herde lässt man vom Fachmann anschliessen, da du ansonsten auch keinerlei Versicherungsschutz hast sollte etwas passieren wegen falscher Verkabelung. Ein Elektriker kostet für eine solche Kleinigkeit auch nicht viel, und viele Geschäfte bieten das inzwischen Gratis zum Kauf eines neuen Herdes an.

Hoffe es findet sich nicht doch ein übermotivierter Poster der einfach was rausgooglet und dir dann sagt wie es geht, denn es kommt darauf an ob der Anschluss selbst schon richtig verlegt wurde. Ohne Messgeräte und Ahnung würd ich die Finger davon lassen !

Liebe Grüße
Sorae
Nach oben
Benutzeravatar
» Sorae » Beiträge: 4910 » Talkpoints: 20,92 » Auszeichnung für 4000 Beiträge

Der Poster ist schon da :wink: - das ganze ist eigentlich recht einfach, da man die 5 Kabel nur entsprechend der Farbe anschließen muss. Nur so leicht ist es dann doch nicht wenn man keine Ahnung hat - etwas Grundwissen in diesem Bereich und das entsprechende Werkzeug (Spannungsmeßgerät) sollte schon vorhanden sein, habe das selbst schon dutzende Male ohne Probleme gemacht, falls mal wieder einer umgezogen ist, mir wurde das aber auch von einem Fachmann ausbiebig erklärt (Angestellter meines Vaters)!

Das ganze ist aber kein Zuckerschlecken und bei Zweifeln lieber zum Fachmann, Starkstrom ist kein Spaß mehr! Bei einem Falschanschluß kann der Herd auch mal schnell 400 Volt statt 230 Volt bekommen und dann kannst Du Dir einen neuen kaufen.

Du brauchst auf jeden Fall ein Spannungsmeßgerät, da manche hier oft auch denken: hab ich ja, nehm ich den Phasenprüfer. Das geht u. U. auch, aber nur wenn man Ahnung hat wie und weiß, wie man was bewerten muss., vor allem wenn bei der Installation geschlampt wurde, passiert halt auch, Elektriker sind auch nur Menschen unter Zeitdruck - ansonst nicht !!!

Beim Anschluß natürlich alle 3 Sicherungen (der Herd hat immer 3) abschalten - sonst kannst Du gleich den Notarzt rufen, damit der noch schnell genug da ist.

Wenn Du aus dieser Anleitung bzw der Abbildung schlau wirst - Herd richtig anschließen - und diese verstehst, wünscht ich Dir Glück, wenn Du es nicht auf Anhieb verstehst, ruf den Fachmann.
Nach oben
Benutzeravatar
» Subbotnik » Beiträge: 9376 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Absolut richtig Sorae! Ich habe selbst zwei Fachmänner in der Familie. Das geht bei denen ruckzuck und kostet wirklich nicht viel Geld!
Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13859 » Talkpoints: 7,44 » Auszeichnung für 13000 Beiträge

Mich würde das mal interessieren, was ein Herd anschliessen in etwa kostet. Wir wollen uns -vielleicht- ein autarkes Ceranfeld zulegen (IKEA hat so etwas recht günstig im Angebot) und der Anschluss ist sicherlich anders als der eines Edelstahlkochfeldes. Daher würden wir es auf keinen Fall selbst machen.
Nach oben
Benutzeravatar
» *steph* » Beiträge: 18445 » Talkpoints: 2,97 » Auszeichnung für 18000 Beiträge

Solange Du nur das Kochfeld wechselst und nicht den ganzen Herd musst Du im Grunde nur die Steckverbindungen neu anstecken, die unten am Kochfeld angebracht sind - Kabelstränge vorher beschriften und alles genau merken.

Falls ein Elektriker so etwas macht, kostet DIch das so um die 40 - 80 Euro, da Anfahrt, Kleinteile usw. im Stundenlohn mit einberechnet werden - die Sache an sich dauert nur 5 - 10 Minuten. Ist also Stundenlohn abhängig (also im Westen teurer im Osten billiger). Achso, soviel kostet auch das Anschließen eines Herdes, vielleicht noch 30 % mehr wenn der Herd eingebaut und ausgebaut wird.
Nach oben
Benutzeravatar
» Subbotnik » Beiträge: 9376 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Subbotnik hat geschrieben:Solange Du nur das Kochfeld wechselst und nicht den ganzen Herd musst Du im Grunde nur die Steckverbindungen neu anstecken, die unten am Kochfeld angebracht sind - Kabelstränge vorher beschriften und alles genau merken.

Und vorher noch unbedingt die Sicherungen rausdrehen oder ausschalten. Hört sich vielleicht kleinkariert an, aber im Eifer des Gefechts (man will schlißelich die Neuanschaffung schnell einsatzbereti haben) wird so etwas schon mal vergessen. Kann gerade beim Herd fatale Folgen haben!
Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13859 » Talkpoints: 7,44 » Auszeichnung für 13000 Beiträge

Klar natürlich, ganz vergessen - aber bei Arbeiten mit Elektrogeräten sowieso immer die Sicherungen ausschalten auch wenn man nur eine Deckenlampe anschließt. Der Herd hat übrigens 3 (!) Sicherungen nicht eine, das wird immer gern übersehen und dann passiert halt wieder etwas.

Wenn die Stecker am Kochfeld falsch angeschlossen sind, daher auf die vorherige Lage achten und merken, kann es sein dass die Platten falsch heizen, also links unten zu recht hinten wird. Sonst muss man rumprobieren, bis man die richtige Lösung hat.

Achso - wo auch der Elektriker nicht viel ausrichten kann: Du solltest vorher überprüfen, ob das Kochfeld auch für den Herd geeignet ist, es gibt hier verschiedene Standards, bei älteren Herden sind es mehradrige Kabel und bei den neueren meistens 3 adrige. Es gibt da auch noch andere Dinge zu beachten die Du vorher wissen solltest: Einkreis oder nicht, wieviele Anschlüsse (2 / 4), E - Regler / 7 Takt, und halt die Steckverbindung das Kochfeld und der Herd hat.

Ich habe es schon erlebt, dass Freunde von mir sich ein tolles neues Kochfeld gekauft haben unter der Annahme dass das doch passen muss, weil alles Standard ist, ein Blick unter das alte Kochfeld hat dann schnell alles erledigt (oder ins Handbuch wenn man noch eines hat) und es war ein Fall für eBay / den Weiterverkauf.
Nach oben
Benutzeravatar
» Subbotnik » Beiträge: 9376 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge

Wenn du bei der IKEA einen kompletten Herd kaufst, also nicht nur ein Kochfeld und das Liefern lässt (innerhalb von 20 km kostet das 40 € ) ist der Aufbau und die Montage des Herdes mit Anschlüssen inklusive. Sollte sich also jemand von dort eine Küche kaufen, seh ich kein Problem darin das noch machen zu lassen.

Media Markt bietet bei Lieferung eine kostenlose Installation des Herdanschlusses, und ich bin mir nicht ganz sicher glaube aber Saturn ebenfalls.

Wenn ich mich gar nicht auskenne, würd ich nicht anfangen mit Experimenten sondern die paar Euro in den Handwerker investieren, oder mir einen befreundenen Elektriker zu rate ziehen und ihn bitten mir zu helfen. Auf My-Hammer etc. findet man auch immer wieder günstige Angebote die einem Helfen für 10-20 € zum Herd anschliessen.

Liebe Grüße
Sorae
Nach oben
Benutzeravatar
» Sorae » Beiträge: 4910 » Talkpoints: 20,92 » Auszeichnung für 4000 Beiträge

Moin Moin

die besorgten Damen find ich rührend :P

Zur Beruhigung der Gemüter: Ich lebe noch. Mein Schwager auch. Und der Herd auch :)

Also, im Ernst, hat prima geklappt. Ich muss dazu sagen, ich hab gemogelt. Der Bekannte eines Bekannten eines Bekannten (oder so ähnlich) ist Elektriker und hat uns freundlicherweise übers Telefon noch zusätzlich assistiert - alles in Butter, Herd angeschlossen und schon die erste Mahlzeit von Herd (+ Schwester) serviert bekommen 8)
Allerdings hätten wir, behaupte ich jetzt einfach mal, das auch ohne telefonische Unterstützung hinbekommen - so schwierig wars jetzt wirklich nicht.

Danke an euch alle und viele Grüße
Hägar
Nach oben
Benutzeravatar
» Hägar » Beiträge: 175 » Talkpoints: 0,01 »

Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste