vom 25.03.2009
Talkteria: Hartz 4 / kein Geld: Wer zahlt die Beerdigung?
zu twitter Link in delicious speichern

Hartz 4 / kein Geld: Wer zahlt die Beerdigung?

Forum: Familie & Kinder

    
Die Mutter meiner Mutter liegt im sterben. Ich habe zu dieser Person keinen Kontakt, da sie die Kindheit meiner Mutter kaputt gemacht hat. Nun lebte diese "Oma" schon solange ich denken kann von Sozialhilfe, jetzt wohl Hartz 4. Meine Mutter ist gerade in der Privatinsolvenz, und die andere Tochter ist arbeitslos und hat auch kein Geld.

Was passiert nun im Falle des Todes? Übernimmt ein Amt die Beerdigung, wenn innerhalb der Familie das Geld nicht aufgebracht werden kann?
  
Softeis :: Softeis :: Beiträge 2594:: 5.66 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Soviel ich weiß, wird hier vom Staat der billigste Sarg und das billigste Grab bezahlt, wenn kein Vermögen vorhanden ist. Ich fürchte eine anonyme Beerdigung (auch Armenbeerdigung genannt) wird/ muss stattfinden. Es kann aber auch sein, wenn die Kinder (deine Mutter) nicht zahlungsfähig sind, aber die Enkel (also du) Geld haben, dass ihr (einen Teil) zahlen müsst.

Aber wie das genau ist, kann ich dir leider nicht sagen.
  
redrob :: redrob :: Beiträge 506:: 57.68 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ja, das Sozialamt übernimmt die Kosten. Selbst wenn deine Mutter normal arbeiten würde, keine Privatinsolvenz laufen hätte, müsste sie erst einen bestimmten Betrag x verdienen, alle Freibeträge für Arbeit und Kinder abgezogen sein, um festzustellen, ob sie was zuzahlen müsste. In den meisten Fällen ist das aber nichts.

Das Sozialamt zahlt allerdings soweit ich weiss nur Urnenbestattungen. Ob diese in normalen Gräbern mit Grabstein etc. oder als anonyme Bestattung auf der "grünen Wiese" sein wird - hängt sicherlich auch vom Amt ab. Denn Folgekosten für die Grabpflege werden eigentlich nicht gezahlt. Bei der "grünen Wiese" handelt es sich um einen Friedhofsteil, in das Urnen beigesetzt werden. Es gibt auch Urnenwände, die ähnlich sind. Das sind auch Orte, wo man als Normaler sich beerdigen lassen kann und den Familienangehörigen die Grabpflege nicht aufbürten will.

Wieviel das Amt für die Beerdigung zahlt (dürfte eigentlich die komplette Standardbeerdigung sein) könnt ihr beim Amt selbst erfragen. Meist arbeiten die Ämter schon länger mit bestimmten Beerdigungsinstituten zusammen, die die ganze Abwicklung dann übernehmen.
  
Mandylein :: Mandylein :: Beiträge 1497:: 1.74 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ja, die Enkel haben auch kein Geld. Ich selber bin " nur " Mutter und Hausfrau und die anderen Enkel noch nicht volljährig. Naja, eine günstige Beerdigung kann sie ruhig bekommen, was anderes hat sie auch nicht verdient. Ich werde nochmals gogglen, nur konnte ich bis jetzt nichts richtiges finden.
  
Softeis :: Softeis :: Beiträge 2594:: 5.66 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Üblicherweise ist es so geregelt, das zuerst die Kommune, Gemeinde oder die Stadt die Kosten vorstreckt und sich diese dann von der Erbfolge wiederholt (dieses wird üblicherweise per Testament oder Erbfolge geregelt).

Sind diese Personen aber nicht imstande, die Kosten aufzubringen (die Gründe können vielfältig sein, müssen aber für die Ämter prüfbar bleiben), kann das zuständige Sozialamt die Kosten übernehmen, wenn die Vorraussetzungen dafür bestehen.

Hier muss man aber beachten, das man das ganze frühzeitig dem entsprechendem Amt mitteilen sollte (entweder selber ansprechen oder, wenn der Termin beim Bestattungunternehmen gemacht wird, darauf hinweisen), so das dieses Amt oder der Bestatter die nötigen Vorgänge in die Wege leiten kann, um so zum einen alles seinen Lauf zu lassen, das alles ohne weitere Verzögerungen vonstatten gehen kann und zum anderen, um euch die Arbeit abzunehmen.

Beachten sollte man in diesem Fall aber, das hier nur eine Kostenübernahme im Rahmen einer ortsüblichen Bestattung übernommen werden, etwaige Sonderwünsche oder ähnlich gelagerte Dinge werden nicht anerkannt, können aber dazu führen, das die Kostenübernahme aberkannt wird (gibt ja leider einige Menschen, die hier wahnsinnig viel versuchen, um sich gegebenenfalls noch zu bereichern).
  
Entertainment :: Entertainment :: Beiträge 3664:: -8.83 Talkpoints :: Auszeichnung für 3000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Preise richtig vergleichen - Geld sparen
647mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Shopping
Manga zeichnen und Geld verdienen
3731mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Kreatives
Passivhaus - Kein Kosten mehr für Heizung / nie mehr Lüften?
1772mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Haus & Wohnen
Mit www.zanox.de Partnerprogramm Geld verdienen
1505mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Computer & Internet
mit Miniclip online Geld verdienen
2693mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Computer & Internet
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Wie kann man Fenster am besten streifenfrei putzen?
9935mal aufgerufen · 9 Antworten · Forum: Alltägliches
Das Haus am Meer (Film)
1260mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Film & Fernsehen
Wie bitte ich um eine Autogrammkarte?
12426mal aufgerufen · 8 Antworten · Forum: Freizeit & Lifestyle
Blühen Orchideen regelmäßig, oder nach Lust und Laune?
1181mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Haus & Wohnen
LCD Tv ins Regal oder an die Wand?
1111mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Haus & Wohnen
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!