Börse - Optionsschein: Totalverlustwahrscheinlichkeit

vom 20.06.2008, 23:58 Uhr

Mittels der Totalverlustwahrscheinlichkeit versucht man bei Optionsscheinen eine Wahrscheinlichkeit zu ermitteln wie hoch das Risiko ist dass der Optionsschein am Ende festgelegten Laufzeit wertlos verfallen könnte und somit das investierte Kapital verloren ist.

Für Anleger ist die Totalverlustwahrscheinlichkeit als Kennzahl insofern wichtig dass man an dieser entscheiden sollte ob man einen Optionsschein weiter hält oder doch einen Verkauf wegen gestiegenem Risiko vorzieht.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9376 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Die Möglichkeit eines Totalverlustes ist gerade bei Optionsscheinen eigentlich immer gegeben. Ob man diese Wahrscheinlichkeit nun genau berechnen und vorhersagen kann, wage ich fast zu bezweifeln. Die meisten Anleger werden bei Verlusten nicht unbedingt gleich verkaufen und sich in das nächste Anlagetrauma stürzen. Denn zu solch einem könnte eine Anlage in Optionsscheine ausarten und von daher kann man Normalanlegern nur davon abraten.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 1211 » Talkpoints: 13,79 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Geldanlage

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^