Ich muß ständig auf die Toilette

vom 25.02.2008, 10:29 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Hallo, gehe am Tag so über 8x auf die Toilette(wie oft genau weiß ich nicht da ich es noch nicht gezählt habe). Verspüre eigentlich ständig den Drang gehen zu müssen, spars mir dann aber bis es wirklich nicht mehr geht da es sonst eh nicht sinnvoll wäre.

Mal gehts länger mal nicht , mal denke ich auch gar nicht dran(selten) zum Beispiel beim Sport oder in wichtigenn Terminen. Ist aber eben unangenehm wenn man schon das 3mal war in 3 stunden und man is noch der einzige.Oder bei Autofahrten mit der Firma. Wem gings ähnlich so und habt ihr es vielleicht mit Tabletten oder ähnlichem wegbekommen? Geht mir nun schon Jahre so ,der Arzt hat damals auch nichts festellen können. Danke schonmla für eure Antworten. :)
Nach oben
» lachgummi » Beiträge: 4 » Talkpoints: 1,82 »


Wie oft täglich auf die Toilette?

Ansonsten warst du schon mal beim Arzt deswegen ? Denn es könnte eine Blasenentzündung sein, die ggf. schon chronisch ist. So etwas muss nicht mit Schmerzen verbunden sein, wie viele denken, sondern kann auch einen stillen Verlauf haben. Wenn es aber in wichtigen Terminen passiert, bist du aufgeregt ? Denn wenn das passiert, rennen manche Leute auch alle 5 Minuten auf die Toilette :wink: Kommt auch drauf an, wieviel du Trinken tust und was du trinkst. Wenn du ausschliesslich Kaffee den Tag über konsumierst, dann wundert es mich nicht.

Tabletten würde dir ein Arzt verscheiben, aber selbst Experimentieren würde ich an deiner Stelle nicht. Dort kannst du dich auch beraten lassen, wie du dieses Problem in den Griff bekommst.

Liebe Grüße
Sorae
Nach oben
Benutzeravatar
» Sorae » Beiträge: 4910 » Talkpoints: 20,92 »

Hallo

So etwas ähnliches haben ich auch. Muss auch sehr oft auf die Toilette. Und dann reizt leider auch noch die meisten Getränke bei mir. Dazu kommt noch das Symptom dann wenn jemand kommt und oder ich es eilig habe nicht kann.

Ich muss glaube ich so 10 mal am Tag wenn nicht noch mehr. kaum war ich muss ich schon wieder. Das blöde ist das es schon schlimmer geworden ist mit der Zeit. Bei mir hat auch kein Arzt bis jetzt was gefunden. Es könnte psychomatisch sein. Es wäre schön wenn es Tabletten geben würde.
Nach oben
» IddiLi » Beiträge: 4 » Talkpoints: 0,82 »


Richtig,vor Terminen und wichtigen Sachen werd ich dann meist nervös und dann ist mal eher der Drang da obwohls vielleicht ganz normale Termine oder Veranstaltungen sind. Trinke etwa 1,5L (ohne Kaffee) daran glaub ich liegts nicht. Habs mal ne Zeit lang verdrängt aber ist ja auch nicht Sinn und Zweck.

Das Schlimme ist nur das man den ganzen Tag damit beschäftigt ist wo und wann man am besten gehen könnte, weil Möglichkeiten ja auch nicht immer da sind.
Nach oben
» lachgummi » Beiträge: 4 » Talkpoints: 1,82 »

Vielleicht solltet ihr es mal mit Übungen zu Stärkung der Beckenbodenmusdeln versuchen. Ich habe solche Übungen bei der Nachsorge der Schwangerschaft gelernt. Ist aber eigentlich recht einfach und ich mache sie heute noch. Vorallem, wenn ich nicht einschlafen kann.

Man liegt dazu einfach auf dem Rücken. Beim Einatmen sind die Muskeln entspannt und mein Ausatmen spannt man die Muskeln so an, als wenn man sich den Gang zum WC verkneifen will. Selbst unsere Hebamme sagte damals, das sie nicht mehr nachts zur Toilette müsse, seitdem sie diese Kurse gibt.
Das Gute an den Übungen ist, das sie am Ende nicht schaden, wenn es doch andere Gründe hat, das ihr so oft auf die Pipibox müsst. Ein Versuch ist es mit Sicherheit wert, das man eine Zeit lang regelmässig zu machen.
Nach oben
» Punktedieb » Beiträge: 14217 » Talkpoints: 71,61 »

Es würde mich interessieren, ob du einfach nur den wahnsinnigen Drang auf die Toilette zu gehen verspürst und wenn du dann dort bist kommt nur ganz wenig Urin, sodass es sich eigentlich nicht gelohnt hat oder kommt wirklich richtig viel, dass man sagen kann, dass man es gar nicht länger hätte aushalten können? Denn wenn nur wenig Urin kommt, dann hört sich das für mich auch eher nach einer Reizblase an oder wie Sorae schon schreibt nach einer chronisch verschleppten Blasenentzündung. Eine psychosomatische Komponente könnte da auch vorliegen. Wenn der Arzt also absolut nichts organisches feststellen kann, dann kann man höchstens noch zu diversen Naturheilmittelchen (Granufink etc.) greifen oder etwas homöopathisches versuchen.

Wenn allerdings auch jedes Mal richtig viel Urin in der Blase ist, du dir also nicht nur eingeredet hast, nötig zu müssen, sondern wirklich nötig musstest, kann das verschiedene Ursachen haben. Zum Einen wirklich zu viel Flüssigkeitsaufnahme oder eben die falschen Getränke wie Kaffee oder schwarzer Tee, oder es liegt ein sogenannter "Diabetes insipidus" vor, das hat nichts mit Zuckerkrankheiit zu tun, sondern mit dem Hormon ADH, welches aus der Neurohypophyse kommt und die Wasserausscheidung in den Nieren reguliert. Wenn davon zu wenig produziert wird, ist es ein Diabetes insipidus zentrales, wenn die Nieren auf das Hormon nicht ansprechen ist es ein Diabetes insipidus renalis. In jedem Fall muss man den ganzen Tag "pullern", teilweise bis zu 20 Liter am Tag.

Vielleicht liegen aber auch Elektrolytstörungen vor, weil der ganze Wassertransport in der Niere auch abhängig vom Elektrolythaushalt des Körpers ist oder es kann auch wirklich ein Diabetes Mellitus der Grund sein, also die "Zuckerkrankheit", dann hättest du aber auch sehr viel Durst und den scheinst du bei 1,5 Litern am Tag nicht zu haben.

Also entweder du gehst noch mal zum Arzt und lässt alles genau durchchecken und wenn wirklich nichts ist, dann versuchst du es mit Entspannungsübungen und Homöopathie oder Naturheilverfahren. Zur Not musst du dich einfach damit arrangieren und hoffen, dass es mal wieder weniger wird.
Nach oben
Benutzeravatar
» Grooovegirl » Beiträge: 3424 » Talkpoints: 13,16 »


Hallöchen,

Mal eine Frage: Trinkst du genug? Klingt ein bischen komisch, denn wenn man nicht viel trinkt, muss man reintheoretisch ja auch nicht so oft austreten. Tatsächlcih dehydrierst du dann aber,weshalb du trotzdem das Gefühl hast, ständig zu müssen, auch wenn nur selten etwas kommt wenn du auf dem Pott sitzt. Es ist nicht nur wichtig ca. 2 Liter täglich zu trinken insgesamt,sondern das sorgt auch dafür, das die Blase schön durchspült wird und die Nieren schön arbeiten können.

Ansonsten könnte es, wie bereits geschrieben wurde, eine Blasenentzündung sein. Bei der Muss man wirklich häufig und wenn du das länger hast gibt das auch irgendwann Schmerzen beim Wasserlassen. In dem Falle musst du unbedingt zum arzt gehen, der wird die Dann ein Antiobiotikum verschreiben, was du 7-10 Tage lang nehmen musst. Meistens geht das nach 3-5 Tagen wieder weg (trotzdem das AB zu Ende nehmen!).

Es gibt aber auch einfach Menschem , die häufiger auf die Toilette müssen, und solche, die eben nicht so oft austreten müssen.

Liebe Grüße
winny
Nach oben
Benutzeravatar
» winny2311 » Beiträge: 14265 » Talkpoints: 2,00 »

Hmm wie mein Vorredner bereits erwähnt hat solltest du an Tagen wo du bereits weißt, dass du viel unterwegs sein wirst, bzw. länger in einer Besprechung bist Getränke wie Kaffee, schwarzen Tee und Bier (gehe mal davon aus, dass du das nicht unbedingt vor einem Geschäftstermin konsumierst :P) weitestgehend verzichten.

Jedoch kann es aber auch an deiner Ernährung liegen. Ist du beispielsweise viel Reis? Der wirkt bspw. sehr "entwässernd", sprich hilft bei Blasenverstopfung, was aber wohl nicht dein Problem ist ^^

Aber eine Ferndiagnose bringt in den meisten Fällen sowieso nichts, vor allem wenn man kein Experte auf dem Gebiet ist. Ich würde dir empfehlen zu deinem Hausarzt zu gehen, auch wenn es vllt. nicht unbedingt das angenehmst Anliegen ist. Aber es liegt ja an dir dies zu entscheiden :)
Nach oben
» Marquis » Beiträge: 39 » Talkpoints: 13,15 »

Zur Not musst du dich einfach damit arrangieren und hoffen, dass es mal wieder weniger wird. Tu ich schon Jahre lang aber nervt leider immer wieder gerade wenn man mit Geschäftspartnern und Freunden unterwegs ist (so hauptsächlich wie gesagt in gezwungenen Situationen wie Autofahrten,Termin etc.

Wenn ich vor Termin oder so bin konsumiere ich schon nicht viele Getränke! Der Druck ist dann schon so das ich wirklich muß sonst würd ich nicht gehen gibt aber auch Tage da ist das Gefühl größer als eigentlich nötig! Schon komisch, Reizblase wurde mir damals gesagt aber ist ja auch nicht wirklich ne Hilfe vom Arzt!

Blasenentzündung hatte ich schonmal früher das ist dann auch nach Tagen mit AB wieder weggegangen,üble Sache!

Nehme jetzt Granufink Femina und denke es hilft auch etwas jedoch das Problem lösen wird wohl auch dieses Medikament nicht. Habt ihr noch andere Tipps? Wem gehts ähnlich?
Nach oben
» lachgummi » Beiträge: 4 » Talkpoints: 1,82 »

Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast