Haltet ihr euch an die Schritt-Erinnerung?

vom 31.07.2022, 18:43 Uhr

Bei meiner Fitbit gibt es stündlich eine Erinnerung, wenn ich noch keine 250 Schritte in der entsprechenden Stunde geschafft habe. Bei mir ist es oftmals so, dass ich meine Schritte in zwei Spaziergängen pro Tag voll mache und dann tatsächlich oftmals vergesse, auf die Schritterinnerung zu reagieren. Manchmal denke ich mir auch, dass ich schon genug Schritte gemacht habe und dementsprechend stehe ich dann nicht unbedingt für die Schritterinnerung wieder auf, wenn ich gerade anderweitig beschäftigt bin.

Wie geht ihr mit der Schritt-Erinnerung um? Haltet ihr euch immer an die Schritt-Erinnerung und steht dann auf oder seid ihr da wie ich, dass ihr es auch mal schleifen lasst, wenn ihr an dem Tag ohnehin schon genügend Schritte habt?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7105 » Talkpoints: 111,11 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Was für ein Stress! Ich würde mir nie von einer App vorschreiben lassen, wann ich mich wie zu bewegen habe. Ich mache fast jeden Tag meine Wohnzimmergymnastik, das reicht. Und ist 250 nicht ein bisschen wenig?

Und warum soll man stündlich 250 Schritte gehen? Völlig sinnlos. Mein fast 70-jähriger Bruder hat gestern beim 24-Stunden-Burginsellauf Delmenhorst mitgemacht und ist 123 Kilometer gelaufen. Ich denke, das reicht für die nächsten Tage. Da muss er heute und morgen nicht stündlich daran erinnert werden, dass er seine 250 Schritte noch nicht gegangen ist.

» blümchen » Beiträge: 4385 » Talkpoints: 0,02 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich habe keine App, die mir eine regelmäßige Schritt-Erinnerung sendet. Mein Schrittezähler zählt einfach nur und zeigt mir das Ergebnis (bzw. die bisher gelaufenen Schritte pro Tag) an. Das kann ich dann akzeptieren oder durch einen Extraspaziergang verbessern, wenn mir danach ist und ich Zeit habe. Da ich aber außerdem auch neuerdings wieder ins Sportstudio gehe, messe ich den Zahlen der Schrittezähler-App nicht mehr allzu viel Bedeutung bei.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3696 » Talkpoints: 675,72 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich habe keine Fitbit, weil ich Fitbit irgendwann nervig fand. Ich habe aber ein anderes Modell, welches am Anfang gerne mal einmal in der Stunde leicht vibriert hat, wenn man sich nicht bewegt hat. Also egal ob man nun keine Schritte gemacht hat oder sonstige Bewegungen mit dem Arm. Ich nutze diese Vibration gerne mal als Anlass zum Aufstehen und um mich zu strecken. Dann gibt die Uhr auch meistens Ruhe und erinnert mich nach einer Stunde wieder dran, dass ich mal ein kurzes Päuschen machen könnte. Das finde ich jedoch grundsätzlich gut, denn manchmal vergisst man wirklich die Zeit und verharrt fix in einer nicht so gesunden Sitzposition.

Schritt-Erinnerungen habe ich gar keine. Klar, meine Uhr zeigt mir meine Schritte an, aber wenn ich das Schrittziel mal nicht erreiche, ist das auch kein Drama. Die Fitbit hat mich irgendwann damit genervt, bei mir erschien dauernd die Mitteilung, dass ich doch noch ein paar Schritte laufen sollte oder sowas in der Art. Am Ende habe ich mich gar nicht an deren Vorgaben gehalten. Meine Samsung Gear ist da zum Glück ruhiger, sie vibriert gegebenenfalls mal kurz, aber ansonsten ist sie friedlicher. Das passt zu mir und wenn ich Schritte aufzeichnen möchte, unterstützt sie mich dabei, genauso wie bei Kilometerläufen oder beim Schwimmen oder anderen Sportarten.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12047 » Talkpoints: 26,54 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^