Erfahrungen mit übertriebenen Gewinnspielbedingungen

vom 01.08.2021, 17:33 Uhr

Früher habe ich sehr gerne bei Gewinnspielen auf Social Media mitgemacht, mittlerweile lasse ich davon allerdings die Finger. Gerade während der Adventszeit gab es jeden Tag so viele Gewinnspiele und als Studentin habe ich damit gerne meine Zeit verbracht, allerdings nie etwas gewonnen, weshalb es sich für mich irgendwann nicht mehr gelohnt hat. Die Bedingungen sind mittlerweile auch immer anstrengender, man soll nicht mehr nur liken und folgen, sondern oft auch kommentieren, den Partnerseiten folgen oder sogar externe Seiten besuchen, was für mich nicht in Frage kommt, weshalb ich davon Abstand genommen habe.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den Gewinnspielbedingungen gemacht? Denkt ihr auch, dass es langsam übertrieben ist, was man für die Gewinnspiele tun soll? Oder macht ihr euch gerne den Mehraufwand?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7076 » Talkpoints: 216,84 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Die Waren für die Gewinnspiele bzw. die Kooperationen müssen ja gerade bei größeren Kanälen den Warenwerten und Mengen nach irgendwo herkommen, von daher finde ich es schon nachvollziehbar, wenn auch Partnerseiten mit in die Verlinkungen einbezogen werden. Und natürlich möchte der Content Ersteller sich auch berechtigterweise vor den Schmarotzern schützen, die dem Kanal oder der eigenen Seite sonst eigentlich gar nicht folgen und den Kreis etwas begrenzen.

Wenn ich aber der Seite sowieso folge und ab und zu für die geleistete Arbeit ein Like vergebe ohne eine Gewinnerzielungsabsicht, dann kann man das bei einer versprochenen Gewinnchance doch nun erst recht, oder? Unter der Prämisse, dass man nicht einer von diesen Gewinnspiel-Touristen ist, der oder die das ganze Jahr kein Interesse zeigt, aber pünktlich zum Advent alle Social Media Kanäle auf der Suche nach Gratisware abgrast.

Ich mache sowieso fast nie bei irgendwelchen Gewinnspielen mit, ausgenommen alle Jubeljahre mal bei der Rossmannbox. Aber wenn ich das täte, dann nur bei einem Kanal, den ich sowieso mag, dem ich das ganze Jahr folge und wo ich einen potentiellen Gewinn als ein Dankeschön an mich als Dauerkonsumentin einordne.

Und wenn ich sowohl den Kanal als auch die performende Person gut finde, bin ich schon Abonnentin und ein kleiner Unterstützungskommentar ist ja nichts, was in Arbeit ausartet, wenn ich die Sache gerne hätte. Es sei denn, man muss das jeden Abend dreißig Mal machen, weil man alles mitnehmen will. So ein Verhalten ist für mich aber gegenüber den Leuten unfaires Schmarotzen. Und meistens kann ich mit den Sachen, die auf den von mir verfolgten Kanälen verlost wird, sowieso nichts anfangen und kaufe mir mein Zeug einfach selbst.

» Verbena » Beiträge: 4491 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Es kommt immer darauf an. Die Gewinnspiele wo man nur noch etwas anklicken muss und vielleicht eine Mailadresse angeben muss, mache ich schon ab und zu mal mit, von größeren Firmen. Teilweise muss man aber 10 Leuten folgen, alles liken, jemanden markieren und kommentieren. Das ist meiner Meinung nach absolut bescheuert, natürlich nachvollziehbar, aber ganz ehrlich da habe ich auch keinen Bock drauf. Ich glaube auch nicht immer, dass man da wirklich echte Leute gewinnen und nicht nur immer die Freunde oder so.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^