Schlimm, wenn Facebook & Co. für immer down blieben?

vom 04.10.2021, 20:19 Uhr

Die Webseiten und Dienste von Facebook, WhatsApp und Instagram sind momentan offline und ich habe mir gerade überlegt, was denn wäre, wenn die überhaupt nicht wiederkämen. Also mich würde das überhaupt nicht stören, weil ich diesen Plattformen sowieso kaum Aktivitäten habe. Wäre es für euch schlimm, wenn Facebook & Co. für immer und ewig down bleiben würden? Würdet ihr diese Dienste sehr vermissen oder gar nicht?

» cupertinorino » Beiträge: 108 » Talkpoints: 34,24 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das wäre für mich kein Problem. Auf Facebook und Instagram habe ich zwar ein Konto, aber nie viel gemacht und war schon lange nicht mehr aktiv. WhatsApp habe ich auch nur wegen einigen wenigen Personen. Die müssten dann halt auf Telegram oder Signal umsteigen. Wenn YouTube nicht mehr ginge, wäre es ärgerlicher für mich, da ich gerade angefangen habe, YouTube-Videos für meine Nachhilfeschüler zu erstellen. Aber YouTube gehört ja zu Google und nicht zu Facebook.

» blümchen » Beiträge: 3259 » Talkpoints: 34,54 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Facebook habe ich nie benutzt, aber Whatsapp ist die Haupt-Kommunikationsplattform mit meinem sozialen Umfeld. Deswegen wäre es zumindest eine vorübergehende Einschränkung, wenn es für immer ausfallen würde, und man müsste dann auf andere Plattformen umsteigen, bei denen man auch nicht weiß, ob sie wirklich besser sind. Aber klar kann man auch ohne leben. Notfalls geht man eben zur guten alten SMS zurück.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3346 » Talkpoints: 614,84 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Whats App nutze ich täglich und das würde mich schon stören, wobei es da ja auch Alternativen gibt und man auch andere Dienste nutzen kann. Facebook würde mich nicht stören, da bin ich selten und muss mir das nicht jeden Tag antun, auch Instagram ist für mich absolut nichts, was ich jeden Tag brauche oder generell brauche um glücklich zu sein. Das sind ja alles generell Sachen ohne die es im Leben geht und die nur Luxus sind, wenn man das so ausdrücken will. Man kann sicherlich ohne das alles leben, aber manchmal ist es eben angenehm sich auch mal mit solch banalen Sachen zu beschäftigen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45744 » Talkpoints: 40,91 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Facebook und Instagram nutze ich sporadisch und bei WhatsApp habe ich gekündigt als der Dienst vom Facebook Konzern übernommen wurde. Ist wahrscheinlich inkonsequent, weil ich ja bei den anderen Diensten noch ein Konto habe, aber mir war das suspekt, dass da jetzt auch noch meine privaten Nachrichten zu einem großen Profil hinzugefügt werden sollen.

Ich glaube tatsächlich, dass niemand diese Dienste lange vermissen würde. Das hat man doch gestern schon gesehen. Twitter hatte so viel Traffic wie schon lange nicht mehr und die Downloads bei WhatsApp Alternativen sind in die Höhe geschossen. Es vermisst auch niemand Myspace und Friendster und StudiVZ und wie sie alle hießen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26472 » Talkpoints: 63,46 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ich nutze schon Facebook, aber wäre jetzt auch wenig traurig darüber, wenn es nicht mehr gehen würde. Ich bin davon weder gestorben noch hatte ich das Gefühl, dass ich die Welt nicht mehr mitbekommen würde. Das liegt aber sicherlich auch daran, dass diese sozialen Medien für mich nicht der Alltag sind und mein Leben schon gar nicht. Drum wäre es mir auch egal, wenn ich diese nicht hier permanent zur Verfügung hätte.

YouTube würde ich schon traurig finden, weil man da eben vieles machen kann. Musik hören, Dokus gucken, die irgendwie derweil nicht überall zu finden sind, lustige Videos usw. Das macht schon Freude, wenn man mal etwas Langeweile hat und im TV nichts findet, hier rüber zu schauen. Das wäre also schon etwas schade, aber ansonsten kann ich mit Facebook und der dauerhaften Schließung schon leben.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5842 » Talkpoints: 12,27 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich benutze kein Facebook, jedoch würde ich es "schlimm" finden, wenn beispielsweise Instagram für immer down bleiben würde. Vor allem Facebook und Instagram sind wichtig für nicht so bekannte Künstler und Musiker, weswegen sie diese Plattformen schon durchaus brauchen. WhatsApp könnte ich mit einem beliebigem Messenger ersetzen, das wäre mir nicht so wichtig.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9100 » Talkpoints: 5,15 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^