Wobei und von wem mehr Unterstützung wünschen?

vom 22.04.2019, 11:05 Uhr

Aktuell brauche ich schon ein wenig Unterstützung bei einigen Sachen, da ich eine Armverletzung habe, allerdings kann ich mich diesbezüglich voll und ganz auf meinen Partner verlassen, der mir bei allem möglichen Hilft und mir auch den einen oder anderen Gefallen tut, ohne dass ich ihn darum bitten muss. Generell würde mich mein Freund bei vielem unterstützen und macht das auch, wenn es notwendig ist.

Gibt es etwas, wobei ihr euch mehr Unterstützung wünschen würdet? Wenn ja, von wem? Es muss ja nicht nur so sein, dass man sich vom Partner oder von Familienmitgliedern mehr Unterstützung wünscht. Viele wünschen sich ja auch mehr Unterstützung, was beispielsweise die Kinderbetreuung angeht, viele würden sich aus irgendwelchen anderen Gründen mehr Unterstützung vom Amt beziehungsweise Staat wünschen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich wünsche mir aktuell nicht mehr Unterstützung, wobei ich diese auch immer bekomme, wenn ich sie benötige. Wenn ich also beispielsweise mal eine Nacht nicht geschlafen habe, dann muss ich das nicht erwähnen, da ist mein Partner dann so nett und bringt meinen Sohn ins Bett und stellt meinen Wecker aus. Er unterstützt mich wirklich immer, wenn ich es brauche und ich ihn ebenso. Das ist bei uns beiden kein Problem und sicherlich braucht jeder mal Hilfe.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ich habe mir schon manchmal mehr Unterstützung von der Familie meines Partners gewünscht. Da diese einfach in der Nähe wohnen. Bei meiner Familie ist das in mancher Hinsicht schwieriger, da diese doch weiter weg wohnen. Ich finde aber, dass ich mich im Großen und Ganzen nicht beschweren kann. Ich bekomme schon durchaus Unterstützung von meinem Partner, wenn das nötig ist und konnte mich bisher da auch immer drauf verlassen. Es kommt sicherlich auch darauf an, worum es sich handelt und wobei man eben Unterstützung benötigt.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich musste gerade ernsthaft überlegen, von wem und in welcher Situation ich überhaupt das letzte Mal Unterstützung gewünscht habe und ein konkretes Beispiel will mir da nicht einfallen. Ich bin sehr selbstständig und unabhängig, sodass ich oft eine unterstützende Funktion für andere einnehme, aber selbst nie wirklich Unterstützung brauche.

Das mag später bei einer potentiellen Kinderbetreuung anders aussehen oder wenn ich mal einen Unfall oder eine Operation hatte und körperlich stark eingeschränkt wäre. Aber das ist der momentane Stand.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich war schon immer eher der Einzelgänger und bin es gewohnt, mehr oder weniger alleine zurechtzukommen. Das klassische Beispiel für "Unterstützung" liegt für mich sowieso im Bereich Kinderbetreuung. Da frau bekanntlich alleine für Haushalt, Kinderbetreuung und ihren Beruf verantwortlich ist, und sich schon vor Freude zu überschlagen hat, wenn der "Partner" dabei ein bisschen "hilft", kann ich mir schon vorstellen, dass viele Frauen sich mehr Unterstützung wünschen. Viel Glück dabei. Das "Wünschen" hat noch niemandem geholfen.

Aber da der Kelch der Doppel- oder gar Dreifachbelastung dank moderner Verhütungsmethoden an mir vorbeigegangen ist, bin ich in der glücklichen Lage, mein Leben nur mit dem üblichen Maß an "Unterstützung", sprich z.B. Lohnfortzahlung im Krankenfall, solider Infrastruktur, Bildung, Versicherungen und jemanden, der für mich zur Apotheke trabt, wenn ich Grippe habe, ganz gut zu meistern. Im Zweifelsfall würde ich mir die Unterstützung aber nicht nur "wünschen", sondern aktiv suchen. Sei es von öffentlicher Seite oder privat.

» Gerbera » Beiträge: 9661 » Talkpoints: 4,84 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^