Habt ihr für Spaziergänge ein Pflanzenbestimmungsbuch?

vom 17.04.2021, 07:06 Uhr

Als ich jung war, hatte ich einmal einen Freund, der Biologie studierte. Wenn wir spazieren gingen, hatte er immer ein Pflanzenbestimmungsbuch dabei. Ich glaube, es hieß Schmeil-Fitschen. Ich fand das sehr spannend und habe damit auch gerne Pflanzen bestimmt. Man musste sich nach bestimmten Merkmalen durchhangeln, so ähnlich wie durch ein Flussdiagramm. Es ging also nicht nach Bildern, sondern nach sehr detaillierten Merkmalen. Wahrscheinlich macht man heutzutage leichter mit einer App. Ich bin diesbezüglich aber nicht auf einem neueren Stand.

Habt ihr bei Spaziergängen manchmal ein Pflanzenbestimmungsbuch dabei? Welcher Art ist das Buch? Geht es nur nach Bildern? Oder muss man sich auch durch die Merkmale hangeln, wie etwa Blattform, Blütenstand und so weiter. Habt ihr dadurch viele Pflanzen erst kennengelernt und seht sie nun mit anderen Augen?

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe gar kein Pflanzenbestimmungsbuch, aber selbst wenn ich eines hätte, dann würde ich es wohl eher nicht auf Spaziergänge mitnehmen. So ein Buch, das muss doch ein riesen Klopper sein, wenn es die hauptsächlichsten und wichtigsten Pflanzen beinhalten soll. Da bleibt doch gar keine Zeit mehr für einen Spaziergang, weil die Suche nach einer Pflanze schon Stunden dauert, wenn man Pech hat.

» specki » Beiträge: 146 » Talkpoints: 40,56 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Das Buch ist nicht sehr groß. Es ist sehr kompakt und geht nicht nach Bildern, sondern nach Merkmalen. Ich fand das damals sehr interessant und habe gelernt, wonach man die verschiedenen Pflanzenfamilien, -gattungen und -arten ordnet. Ich fände es zum Beispiel auch für die Schule interessant.

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^