Vikings - eine empfehlenswerte Abenteuerserie?

vom 04.04.2021, 18:03 Uhr

Mein Freund und ich schauen sehr gern Serien. Wir haben letztens die Serie Vikings für uns und entdeckt. Die Serie handelt von den alten Wikingern, deren Göttern, ihrem Leben und ihren Bräuchen. Mir gefällt besonders gut, dass die Folgen sehr abwechslungsreich gestaltet sind und man jede Folge gut nachvollziehen kann. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und es macht Spaß sie beim Anschauen alle kennen zu lernen. Zuvor haben wir schon gern Bücher über Wikinger gelesen und die Serie ist sehr nah an die alten Sagen angelehnt.

Die Serie wird als Abenteuerserie beschrieben. Die Wikinger bauen Schiffe überqueren damit das Meer zu anderen Ländern zu denen zum Beispiel England zählt. Um dort zu plündern führen sie Kämpfe gegen die Könige. Wir werden bald mit der zweiten Staffel anfangen. Was denkt ihr über die Serie? Kann man sie als Abenteuerserie beschreiben und was mögt ihr besonders an Vikings?

» Ela123 » Beiträge: 825 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Grundsätzlich ist das eine Serie, die genau meinen Geschmack treffen müsste. Es ist genau die Zeit, die mich interessiert, sowie ein Thema, was ich insgesamt spannend finde. Allerdings habe ich in die Serie rein geguckt und sie konnte mich absolut nicht fesseln. Ich habe mich fast gezwungen, die erste Folge vollständig zu gucken, aber ich habe kaum etwas verstanden, konnte die Figuren nicht auseinander halten und wusste kaum, was es eigentlich ist, was ich da gerade sehe.

Dazu kam, dass mich so einiges einfach abgestoßen hat, denn es wurde lange bis ins kleinste zelebriert, wie Männer testosterongesteuert herumlaufen und sich benehmen. Natürlich ist es die Wikingerzeit und da war Etikette nicht ganz so verbreitet, aber man kann eine Serie auch billig in die Länge ziehen mit Rülpsen, Fressen, Frauen auf den Hintern hauen etc. Es war mir allerdings neu, dass man darauf eine ganze Serie aufbauen kann.

Mehr als die eine Folge habe ich nicht angesehen. Von Abenteuer war darin nicht viel enthalten. Der eine Typ ist mit seinem Sohn recht brav auf ein Schiff gestiegen und dann sind sie losgesegelt. Einer fühlte sich ein bisschen überrumpelt, weil es nicht das übliche Ziel geben sollte, aber das war es dann auch schon. Bei einer Abenteuerserie erwarte ich eigentlich ein bisschen mehr Handlung, ein bisschen mehr Abenteuer eben. Ich würde es eher als Historienserie einreihen. Ob sie empfehlenswert ist, muss jeder für sich entscheiden.

» SonjaB » Beiträge: 2098 » Talkpoints: 40,57 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^