Worauf beim Kauf von Brotbackautomat achten?

vom 10.03.2021, 10:10 Uhr

Brot essen ist nicht nur eine notwendige Sache, um den eigenen Körper fit und gesund zu halten, sondern stellt für viele auch eine Lebensaufgabe dar, gerade dann, wenn man sich selbst versorgen möchte. Wenn man nicht immer selbst backen möchte, kann ein Kauf eines Brotbackautomaten sinnvoll sein. In diesem gibt man eine Brotbackmischung oder eigene Zutaten hinein und überlässt den Automaten das backen. Doch worauf sollte man beim Kauf von so einem achten, sollte es herausnehmbare Einsätze geben? Wären euch verschiedene Zusatzfunktionen wichtig oder muss das Gerät einfach nur backen können?

» Nebula » Beiträge: 3017 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Der Brotbackautomat sollte einerseits günstig und leistungsstark anderseits leicht zu säubern sein. Die Markengeräte taugen sehr oft mehr und leiden meistens nicht so schnell an Materialermüdungen wie günstigere Geräte. Ein Preisvergleich im Internet lohnt sich bei einer Kaufabsicht immer. Auch eine Garantie Verlängerung sollte nach Ablauf dieser in Betracht gezogen werden.

» Excelsior » Beiträge: 513 » Talkpoints: 0,23 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Mir wäre auch wichtig, dass man den Einsatz gut reinigen kann. Meine Mutter hatte so einen Brotbackautomaten, aber die Beschichtung des Einsatzes hat schon nach dreimal Benutzen angefangen, sich zu lösen. Und gerade unten das Element, womit geknetet wird, war äußerst schlecht zu säubern. Ansonsten würde ich aus Erfahrung genau auf diesen kleinen Knethaken achten. Den gibt es meiner Meinung nach inzwischen auch zum Einklappen

Das wäre mir relativ wichtig, weil die Brote sonst unten immer ein Loch haben und sich sehr schlecht aus der Form lösen, denn sie hängen an dem Teil auch gerne fest. Und dann einfach darauf achten, welche Größe die Brote haben dürfen oder würden, damit man nachher nicht enttäuscht ist, wenn ein Winzling heraus kommt oder man eben die Standard-Brotbackmischungen nicht hineingeben kann, weil es von den Mengen nicht passt.

Ich habe auch gerne Geräte, wo ich mir mein Programm selbst zusammen stellen kann anstatt aus viele unpassenden Programmen das kleinste Übel auszusuchen. Aber das ist eine persönliche Macke von mir. Ansonsten würde ich viele Rezensionen dazu durchlesen, da fällt einem auch immer noch mal das eine oder andere auf, was man auf jeden Fall oder keinen Fall haben möchte.

» SonjaB » Beiträge: 2352 » Talkpoints: 34,67 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^