Zerstörung von Kupplung wie vermeiden?

vom 24.02.2021, 19:42 Uhr

Autos haben viele empfindliche Verschleißteile, welche sich mit der Zeit und dem Gebrauch abnutzen. Zu diesen Teilen zählen auch Handbremsseile und die Kupplung. Gerade beim Anfahren an Bahnübergängen und Ampeln treten Autofahrer sehr oft und lange auf die Kupplung. Damit verschleißt sie natürlich noch schneller und unnötigerweise. Wie kann man nun verhindern, dass die Kupplung, beispielsweise durch falsche Fahrweisen unnötig abgenutzt oder sogar zerstört wird? Was kann man generell tun, wenn es zu spät ist und die Kupplung defekt ist, lohnt sich ein Austausch vom finanziellen her oder kann man sich für den Preis gleich ein anderes Gebrauchtauto kaufen?

» Nebula » Beiträge: 3015 » Talkpoints: 0,76 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Als erstes gibt es ein paar Tricks, wie so eine Kupplung lange hält und straff bleibt. Dazu zählt, dass man den Fuß zum Beispiel an der Ampel von der Kupplung nimmt und nur die Bremse tritt. Bei neueren Autos spart man dann ja auch Sprit, da die Start- und Stoppautomatik durch dieses Handeln einsetzt. Zum anderen sollte man die Kupplung vorsichtig über den Schleifpunkt lösen und nicht einfach ruckartig vorspringen lassen.

Bei einem Austausch der Kupplung kommt es auf das Alter und den Zeitwert des Autos an. Wenn das Auto nur noch 400 Euro wert ist, dann würde ich zu einem neuen Auto raten oder tendieren. Wenn es ein Liebhaberauto ist, dann würde ich es behalten. Jedoch liegen die Reparaturkosten deutlich höher. Der Betrag liegt in den ersten Tausenden. Bei einem sechs Jahre alten Audi, VW ode Honda lohnt sich der Austausch wohl noch, bei einem 15 Jahre alten Ford Ka würde ich den Betrag wohl nicht mehr investieren.

» Ela123 » Beiträge: 825 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^