Geruchsblind durch eigene Arbeit?

vom 09.02.2021, 13:26 Uhr

Viele von uns gehen einen Beruf, Tätigkeit oder Arbeit nach, wo es erforderlich ist, eine gute und feine Nase zu haben. Sei es beim Aufspüren von Schimmel im Haus, beim Kochen in der Gastronomie oder als Verkäufer / in beispielsweise in einer Parfümerie beziehungsweise Drogerie. Da es alle mögliche Krankheiten oder Nebenerscheinungen gibt, welche einen Job mitbringen, würde mich interessieren, ob ihr selbst "Geruchsblind" seid oder es sowas eurer Meinung nach nicht gibt. Es soll angeblich eine Riechstörung namens Anosmie geben, welche den Verlust oder das Fehlen des Geruchssinn darstellen, man ist also quasi "Geruchsblind". Was denkt ihr über dieses Sache? Kennt ihr vielleicht auch Jemanden mit so einer Störung?

» Nebula » Beiträge: 3015 » Talkpoints: 0,76 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Diese Störung gibt es wirklich und kann kurzzeitig ausgelöst sein, aber auch von Dauer sein und dann hat man ein echtes Problem, da wir ziemlich viele Sachen riechen und uns auf das Ergebnis verlassen, wenn das wegfällt, dann muss man auf andere Weise kontrollieren. Ausgelöst werden kann das durch verschiedene Ursachen und kann auch durch Chemikalien, die man bei der Arbeit verwendet, ausgelöst werden. Jedoch ist dies auch durch Erkrankungen auslösbar und ein Symptom. Wenn man aber länger in einem Raum ist, dann blendet man die immer vorhandenen Gerüche auch schnell aus.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 0,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^