Kein Erfolg mit Kiwipflanzen, woran liegt es?

vom 19.01.2020, 23:04 Uhr

Ich bin ein absoluter Gartenfreak und versuche immer alles Mögliche anzubauen. Sehr gerne sind auch mal sehr exotische Sachen dabei. Letztes Jahr habe ich es mit 2 Kiwipflanzen versucht, leider jedoch ohne Erfolg.

Wir haben 2 Hayward Pflanzen in die Erde gebracht. Eine männliche und eine weibliche zwecks gegenseitiger Befruchtung. Beide wuchsen an einem Spalier und standen an einem hellen und windgeschützt Platz. In die Erde haben wir ein wenig Rhododendronerde untergemischt, damit der Säuregehalt stimmt. Da der Sommer sehr heiß war, wurden sie mit ausreichend Wasser versorgt. Leider war das alles ohne Erfolg. Die Pflanzen haben nicht geblüht und sind im Herbst vertrocknet.

Hat jemand von euch Kiwipflanzen und kann mir seine Pflegetipps verraten? Ich möchte es in diesem Jahr gerne nochmal versuchen und mir 2 Pflanzen holen. :think:

» timbo007 » Beiträge: 940 » Talkpoints: 4,62 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Vielleicht liegt es gerade an dem Problem, dass dies exotische Pflanzen sind, wie du bereits erwähnt hast. Demnach brauchen sie etwas andere Pflege als andere heimische Pflanzen. Ich finde unser Klima ist dafür nicht ausgelegt, demnach wird es schwierig diese Kiwipflanzen anzulegen und zu züchten. Es kann an der Wärme und an dem ständigen Gießen gelegen haben. Pflanze doch einfach andere Pflanzen an, bei denen man sicher stellen kann, dass diese etwas werden.

» iggiz18 » Beiträge: 3366 » Talkpoints: 4,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^