Welches Bewässerungssystem für Zimmerpflanzen nutzen?

vom 15.11.2020, 21:38 Uhr

Meiner Freundin ist es aus beruflichen Gründen nicht immer möglich die Pflanzen in ihrer Zweitwohnung zu gießen. Sie hat an diesem Zweitwohnsitz auch nicht viele soziale Kontakte, sodass sie niemandem die Verantwortung übertragen möchte bzw. auch keinem ihren Wohnungsschlüssel überlassen.

Aus diesem Grund sucht sie nun nach einem geeigneten Bewässerungssystem für ihre Zimmerpflanzen. Sie hat es schon mit einem Tonkegel versucht, welcher einen Flaschenaufsatz für eine Wasserflasche hatte. Allerdings hat das nicht allen ihren Pflanzen auf der Fensterbank gut getan und sieht optisch halt wirklich nicht gut aus. In einem Supermarkt hat sie nun auch einen Blumentopf mit Selbstbewässerung gesehen, diesen möchte sie nun als nächstes ausprobieren. Der Großteil ihrer Zimmerpflanzen sind Blattschmuckpflanzen und Orchideen.

Welche Bewässerungssystem für Zimmerpflanzen nutzt ihr? Muss man bei der Auswahl der Bewässerung auf die Pflanzensorte achten? Was gilt es sonst noch zu beachten?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2660 » Talkpoints: 16,40 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Es gibt auch so Tonkegel, die man selber mit Wasser befüllt oder auch welche, die an einer Schnur sind und die man dann in ein Wassergefäß enden lässt. Ich habe es dann immer so gemacht, dass ich jemanden gefragt habe. Es gibt auch Möglichkeiten, dass immer etwas Wasser, aber dauerhaft raustropft. Möglichkeiten gibt es sicherlich viele, auch einfach eine Wasserflasche in den Boden stopfen oder einfach mal mehr gießen. Was davon letztendlich wirklich gut ist, weiß ich auch nicht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45237 » Talkpoints: 6,09 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^