Lesebrillen nur beim Optiker kaufen?

vom 09.08.2020, 13:42 Uhr

Ich habe schon relativ früh mit Anfang 40 eine Lesebrille gebraucht. Bis jetzt war ich mit den billigen Brillen vom Supermarkt oder Drogeriemarkt sehr zufrieden. Nun merke ich aber, dass meine Weitsichtigkeit auf dem einen Auge stärker ist als auf dem anderen und ich überlege, mir die nächsten Brillen beim Optiker anfertigen zu lassen, was natürlich teurer ist.

Meine Schwester meint, dass man auch Lesebrillen nur beim Optiker kaufen sollte. Mit den billigen Brillen würde man seinen Augen schaden. Ich hoffe nicht, dass ich meinen Augen schon geschadet habe. Würdet ihr eure Lesebrille nur beim Optiker kaufen, beziehungsweise sogar extra anfertigen lassen? Können schlechte Brillen den Augen wirklich schaden?

» blümchen » Beiträge: 1651 » Talkpoints: 9,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Bislang habe ich noch keine Lesebrille, allerdings wird es nun allmählich Zeit, da mir das Lesen immer schwerer fällt. Allerdings würde mir die Brille immer beim Optiker kaufen, da die Augen meistens unterschiedlich gut sehen und es schon angenehmer ist, wenn man eine exakt angepasste Brille trägt. Probeweise habe ich schon mal einige Lesebrillen im Supermarkt ausprobiert, hatte aber immer das Gefühl, damit nicht wirklich gut sehen zu können. Somit bleibt mir nur der Gang zum Optiker.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2718 » Talkpoints: 518,14 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^