Sollte die Rolle des "Black Panthers" neu besetzt werden?

vom 30.08.2020, 15:51 Uhr

Wie gestern bekannt wurde ist der Schauspieler Chadwick Boseman im Alter von 43 Jahren an einer langjährigen Darmkrebs-Erkrankung verstorben. Er war in den letzten Jahren vor allem als Marvel-Superheld "Black Panther" bekannt geworden.

2016 war er in „The First Avenger: Civil War“ zum ersten Mal an der Seite der anderen Marvel-Helden zu sehen. Nach „Black Panther“ schlüpfte er in „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ erneut in seine "Black Panther"-Rolle. Für fünf Filme stand er unter Vertrag, 2022 sollte es mit dem nächsten Marvel-Film weitergehen.

Wenn es nach den Fans von Chadwick Boseman gehen soll, dann soll die Rolle von Marvel allerdings jetzt nicht neu besetzt werden um seine Arbeit /Leistung zu ehren. Die Rolle "Black Panther" soll somit mit ihm "begraben" werden. Von offizieller Seite gibt es dazu noch kein Statement.

Wie seht ihr das, sollte Marvel den "Black Panther" mit einem neuen Schauspieler besetzten? Verliert die Rolle an Interesse wenn sie plötzlich von einem neuen Schauspieler gespielt wird?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2434 » Talkpoints: 19,60 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich kann die Fans da gut verstehen und es zeigt eigentlich nur, dass er ein sehr guter Schauspieler war, der seiner Rolle gerecht wurde. Ich finde ein neuer Schauspieler hätte es nun wirklich schwer und daher bin ich mir auch nicht sicher, ob man das so machen sollte und es nicht einfach sein lassen sollte. Sicherlich würden sich das dennoch genug Leute ansehen, aber wenn man danach von Fans fertig gemacht wird, weil man dem nicht gerecht wurde, ist das ja auch nicht schön. Ich bin kein Fan von Black Panther, habe es nicht gesehen, aber man hat es in so einer Situation wirklich schwer als Filmemacher.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42591 » Talkpoints: 37,64 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^