Anderen ungefragt Urlaubssouvenirs mitbringen?

vom 23.07.2020, 18:07 Uhr

Meinen Eltern bringe ich immer Urlaubssouvenirs mit, egal wie lange ich weg war. Ich habe das bis auf eine Ausnahme immer so gemacht. Da waren meine Eltern aber fast schon beleidigt, dass ich ihnen nichts mitgebracht hatte. Sie hatten sogar gezielt danach gefragt, ob ich ihnen denn etwas mitgebracht hätte.

Seitdem bekommen sie immer etwas, egal ob es irgendwelche Figuren, Magneten, Pralinen, Getränke oder sonst etwas ist. Besonders Getränke und Lebensmittel finde ich ganz praktisch, da man damit wirklich etwas anfangen kann. So etwas bringe ich aber auch eher nur dann mit, wenn ich mit dem Auto verreise. Und natürlich kann man auch keine leicht verderblichen Lebensmittel mitbringen. Welchen Personen bringt ihr ungefragt Urlaubssouvenirs mit?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34169 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich kaufe niemandem in meiner Familie und meinem Bekanntenkreis regelhaft Urlaubssouvenirs, denn meistens finde ich diese überteuert, billig verarbeitet und überflüssig. Mal ehrlich, wahrscheinlich hat jeder von uns irgendwo zuhause eine obligatorische Box mit zig Magneten, Schlüsselanhängern, Minifiguren und Postkarten, die er aus Pflichtgefühl nicht wegwirft, aber auch nicht wirklich braucht.

Wenn ich schon Souvenirs mitbringe, dann kaufe ich lieber regionale Lebensmittel, landestypische Handwerkskunst oder irgendwelche anderen wirklich besonderen Dinge. Da diese meistens aber teurer sind, besorge ich sie in der Regel eher für meinen Freund und mich und vielleicht noch für den engen Familienkreis, aber nicht für oberflächlichere Bekanntschaften oder Kollegen. Nur, wenn mich jemand explizit um ein bestimmtes Mitbringsel bittet, kaufe ich das auch für andere Personen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7608 » Talkpoints: 971,93 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Meine Eltern schenken mir auch immer solche Sachen und ich bin ehrlich gesagt nicht so begeistert. Den Vogel hat dann aber meine Schwiegermutter abgeschossen, denn sie hat uns, in ein anderes Bundesland, eine Karte aus dem Nachbarsort von ihr geschickt, in dem sie sich einen schönen Tag gemacht hat.

Ich würde nicht ungefragt irgendeinen Plunder mitbringen, den am Ende eh kein Mensch braucht. Was soll man denn damit anfangen? Man selber war ja nicht dort und hat damit auch keine emotionale Bindung an das Geschenk. Ich mag so etwas gar nicht und würde es auch keinen in meinem Umfeld antun wollen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42537 » Talkpoints: 26,85 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ich bin noch nie nach Urlaubssouvenirs gefragt worden. Daher sind meine Mitbringsel, falls ich denn welche kaufe, immer eine Überraschung. Meistens bringe ich aber gar nichts mit, weil es für mich Stress bedeutet, unbedingt etwas kaufen zu müssen. Es geht ja auch wertvolle Urlaubszeit verloren.

Es erwartet auch niemand im Familien- oder Freundeskreis, dass ich etwas mitbringe. Das ist bei uns eher unüblich. Ich kaufe im Urlaub nur dann ein Souvenir, wenn mir eines ins Auge sticht, das einem Empfänger meiner Meinung nach gefallen müsste.

Wir fahren meistens mit dem Zug und minimalem Gepäck in Urlaub. Da hätten Souvenirs gar keinen Platz. Auch im Flugzeug nehmen wir nur das Allernötigste mit.

» blümchen » Beiträge: 1537 » Talkpoints: 28,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



In meinem sozialen Umfeld haben Urlaubssouvenirs keine Priorität, und ich kenne niemanden, der Wert darauf legen würde. Deswegen würde ich auch normalerweise niemandem ein Souvenir mitbringen, es sei denn, jemand hat ein konkretes Anliegen. Aber seitdem man heutzutage sowieso die meisten Sachen (wie z.B. spezielle Lebensmittel) entweder im Laden oder online zu kaufen bekommt, ist das Interesse stark zurückgegangen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2598 » Talkpoints: 500,42 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^