Welche Serien erwecken in euch schöne Kindheitserinnerungen?

vom 24.05.2020, 19:19 Uhr

Seit Anfang März werden im Bayerischen Fernsehen die 52 Folgen vom Pumuckl und seinem Meister Eder wieder ausgestrahlt. Seitdem heißt es bei uns zu Hause auch wieder 'Hurra, hurra, der Pumuckl ist wieder da'. Pumuckl war neben Pippi Langstrumpf und der Sendung mit der Maus eine der wenigen Kinderserien die ich regelmäßig schauen durfte.

Pumuckl durften wir aber nur beim Besuch meiner bereits 1997 verstorbenen Oma schauen und wenn ich jetzt am Sonntagmorgen die Folge sehe dann erinnere ich mich auch gerne an die Zeit zurück wie wir da zusammen mit ihr auf dem Sofa saßen und gemeinsam über seinen Schabanack gelacht haben. Im Anschluss sind wir dann immer noch in ihren Garten gegangen und haben selbst angebautes Gemüse geerntet und dann zusammen gekocht. Einmal an Fasching hat mir dann diese Oma auch extra ein Pumucklkostüm genäht das ich dann ganz stolz getragen habe.

Wie ist das bei euch, gibt es für euch auch Kinderserien die ganz besonders schöne Kindheitserinnerungen in euch wecken? Schaut ihr die Serien dann hin und wieder im Erwachsenenalter auch noch gerne?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2434 » Talkpoints: 19,60 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Zu meinen absoluten Lieblingsserien in der Kindheit zählten „Als die Tiere den Wald verließen“, „Pettersson und Findus“, „Die Mumins“ und „Nils Holgersson“. Ich fand, dass alle vier eine wirklich geniale Atmosphäre und liebevoll gestaltete Charaktere hatten, und wenn ich heutzutage über Ausschnitte der Serien, Bücher oder andere Referenzen dazu stolpere, dann erinnere ich mich immer an meine jungen Jahre zurück. Außerdem mochte ich auch die relativ unbekannte, aber trotzdem sehr liebenswerte Adaptation „Dogtanian und die drei Musketiere“ vom berühmten Roman von Alexandre Dumas extrem gerne, sodass ich mir sogar eine DVD davon bestellt habe, um das Feeling von damals nochmal zu erleben.

Als ich älter wurde, habe ich zunehmend Animes für mich entdeckt.“DoReMi“, „Hamtaro“, „Jeanne, die Kamikaze-Diebin“, „Pretty Cure“ und „Digimon Adventures“ waren wohl meine Lieblinge. Noch heute mag ich alle diese Serien gerne und kenne auch noch sämtliche Intros auswendig.

Natürlich gab es noch zig andere Serien, die mich begleitet haben: „Biene Maja“, „Es war einmal ... das Leben“, „Super Toy Race“, „Die Sendung mit der Maus“ ... es sind einfach viel zu viele, um sie alle nennen zu können. Jede von ihnen weckt auf ihre Art und Weise Kindheitserinnerungen, und ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich damals noch so schön und kindgerecht gestaltete, lehrreiche und Werte vermittelnde Serien genießen durfte, während heutzutage leider auch viel Schrott im Kinderprogramm läuft.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7634 » Talkpoints: 979,67 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


In meiner Kindheit waren es Serien wie "Wicki und die starken Männer", die "Familie Feuerstein" oder der "Michel aus Lönneberga", die mich geprägt haben, und die in mir immer noch Kindheitserinnerungen wecken. Schon allein die Titelmusiken lösen in mir starke Erinnerungen an die damalige Zeit aus. Auch an einige der eigentlich für Erwachsene konzipierten Serien erinnere ich mich gut, wie z.B. Raumschiff Enterprise und "Mit Schirm, Charme und Melone".

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2627 » Talkpoints: 504,53 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^