Durch Corona nur Reisen innerhalb eines Landes erlauben?

vom 06.05.2020, 11:51 Uhr

Gleichwohl viele natürlich gerne verreisen würden, ist es derzeit undenkbar, dass dies in dem Umfang stattfinden kann wie vor der Corona Pandemie. Dennoch lockern wohl einige Länder bewusster, um etwas Geld in die Kassen der Menschen spülen zu können.

Mein Freund und ich sind sogar der Ansicht (wir können uns irren), dass es doch vorrangig besser wäre, wenn man das Verreisen nur innerhalb des eigenen Landes ermöglicht, um genau dort die Wirtschaft auch wieder anzukurbeln und die Hoteliers, Restaurants etc. zu unterstützen.

Denn es ist ja nicht sicher, dass der Tourismus außerhalb Deutschlands wieder steigt, wenn man schaut, wie viele Menschen Angst haben und vielleicht glauben, sich in den Ländern, wo viele Corona-Fälle sind, anzustecken.

Doch glaubt Ihr, dass es eine gute Idee wäre, das Verreisen wenn es erlaubt wird, nur innerhalb Deutschlands zu gestatten, um die örtliche Wirtschaft sowie den Reiseunternehmen und allen umliegenden Betrieben mehr finanzielle Sicherheit zu liefern?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5388 » Talkpoints: 32,46 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Die Überlegung, die "heimische Wirtschaft" stärken zu wollen, geht so leider nicht ganz auf, weil Urlaub innerhalb der eigenen Grenzen den deutschen Touristikunternehmen nicht so viel helfen dürfte. Die Kapazitäten sind in Deutschland gar nicht da, um jedem Touristen aus Deutschland Urlaub in Deutschland zu gestatten. So ziehen die Preise in den Urlaubsregionen (Nord- und Ostsee usw.) schon jetzt deutlich an (bis zu 40% mehr als üblich). Einfach, weil erwartet wird, dass die Nachfrage das Angebot auf Grund der Reisebeschränkungen deutlich übersteigen wird.

Und auch andere deutsche Unternehmen (zum Beispiel Lufthansa) dürften wenig vom Urlaub innerhalb Deutschlands haben. Selbst Lokale oder Geschäfte würden nur in den Tourismushochburgen profitieren. Die Unternehmen an dem sonstigen Orte dürften nichts davon haben, so dass kein positiver Effekt auf die "heimische Wirtschaft" zu erwarten ist. Dann darf nicht vergessen werden, dass die ausländischen Touristen die tendenziell mehr Geld in den Urlaubsorten lassen, letztlich auch nicht kommen können oder werden.

Die Idee, nur innerhalb Deutschlands zu verreisen, wird wohl oder übel als "Sachzwang" durchgeführt werden. Einfach, weil keine Fernreisen angeboten werden. Evtl. gibt es noch Urlaubsziele in Spanien oder Griechenland. Aber da dürften viele Kunden noch zu skeptisch sein. Es wird jedenfalls keinen signifikant positiven Einfluss mehr auf die Wirtschaft haben - egal ob nun in Deutschland oder z.B. in Griechenland Urlaub gemacht wird.

» derpunkt » Beiträge: 9897 » Talkpoints: 88,33 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Dafür gibt es ja erst mal überhaupt nicht genug Kapazitäten. Ich erinnere mich noch, dass wir vor zwei Jahren im Sommer beide ein paar Tage am Stück frei machen konnten und da es total heiß war dachten wir "Nordsee oder Ostsee tuts auch" und wir hatten echt Probleme überhaupt noch eine Unterkunft zu bekommen. Letztendlich haben wir privat was organisiert bekommen und am Urlaubsort waren überwiegend Deutsche. Und zwar zur Hauptsaison, wo sehr viele Leute Urlaub im Ausland gemacht haben.

Und die Tourismusbranche verdient wahrscheinlich deutlich mehr an den Leuten, die außerhalb von Deutschland Urlaub machen. Ich weiß jetzt nicht, wie viele Leute für einen Urlaub in Deutschland eine Pauschalreise buchen, aber wahrscheinlich deutlich weniger als im Ausland, weil man Buchung und Anreise eigentlich problemlos selber organisiert bekommt.

Ich glaube es wird auch ohne gesetzliche Regelungen sehr voll werden in den deutschen Urlaubsorten dieses Jahr. Jedenfalls hoffe ich, dass die meisten Leute so schlau sind und nicht in der Weltgeschichte herumfliegen ohne zu wissen, ob sie wieder zurück kommen oder nicht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25530 » Talkpoints: 136,58 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^