Meinungen zu fünfter Amtszeit von Angela Merkel

vom 03.05.2020, 19:14 Uhr

Eigentlich galt es ja schon als sicher, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel im nächsten Jahr abtritt und den Weg für den CDU-Vorsitz sowie den neuen Kanzler/in frei macht. Nun ist wohl eine interne Diskussion im Gange, dass Angela Merkel nun doch eine fünfte Amtszeit dranhängen könnte oder auch sollte.

Das bisherige Echo darauf ist sehr verhalten, aber mal sehen, in welche Richtung sich diese Diskussionen in den nächsten Monaten noch entwickeln. Was haltet ihr denn von diesen Vorschlägen und Debatten? Wäre eine weitere Amtszeit von Angela Merkel wirklich gut und wünschenswert oder wäre das keine so gute Idee und würde vielleicht auch viel Unruhe in die CDU/CSU hineinbringen?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 3023 » Talkpoints: 992,62 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Es mag sein dass Angela Merkel durchaus als starke Persönlichkeit durch die Krise führt. Ich persönlich würde mir allerdings mal frischen Wind in der deutschen Politik wünschen. Ich könnte mir zum Beispiel durchaus Markus Söder vorstellen als Kanzlerkandidat.

Abgesehen von der politischen Kompetenz bin ich auch der Meinung, dass man mit 65 bzw. 66 Jahren durchaus auch mal kürzer treten kann zumal sie ja eh schon vier Amtsperioden hinter sich hat. So ein Job als Bundeskanzlerin fordert stetige Präsenz. Das ist ein Leben das ich mir persönlich nicht bis an mein Lebensende wünschen würde. Vermutlich lebt sie durchaus für ihren Job als Kanzlerin aber ihr Körper hat ihr im letzten Jahr ja auch schon deutlich gezeigt, dass nicht alles okay ist.

Ich erinnere hierbei an die Zitteranfälle von ihr. Auch wenn der Grund hierfür nicht lebensbedrohlich gewesen sein mag, so sollte man dennoch auf seinen Körper hören. Ich würde es ihr jedenfalls gönnen wenn sie noch einen enspannteren Ruhestand genießen dürfte und sich nur noch aus privatem Interesse mit Politik beschäftigen muss.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2503 » Talkpoints: 52,13 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe Angela Merkel nie als so negativ empfunden, wie sie gern mal dargestellt wird. Mich würde eine weitere Amtszeit nicht stören, wenn ich aber auch sage, eigentlich hätte sie einen Ruhestand wirklich verdient. Ab und an kam sie mir auch etwas müde vor.

Mein Problem betrifft dagegen allerdings eher die Nachfolge. Was sich da als Kandidaten präsentiert hat, braucht doch kein Mensch. AKK hat jeden Fettnapf mitgenommen, Laschet ist ein Nervösling, Merz ein Gordon Gecko Verschnitt und wer war Röttgers noch mal? Wer sich dagegen ganz gut positioniert ist tatsächlich der Söder, aber das auch erst seit Corona.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7701 » Talkpoints: 16,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^